Junge Literatur  >  Liebe
Göttin des Lichts von Cast, P.C., Junge Literatur, Liebe, Mystery

Göttin des Lichts

Mythica

Cast, P.C.

Übersetzung: Strüh, Anna Julia und Christine

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Fischer

Empfohlen ab: 15 Jahre

ISBN: 9783596193851

Inhalt

Pamela hat die Nase voll von mittelmäßigen Beziehungen zu mittelmäßigen Männern. Was sie will, ist die wahre Liebe mit einem wirklich göttlichen Mann. Als sie ihren Wunsch leise vor sich hinflüstert, beschwört sie aus Versehen die Göttin Artemis, die ihr gleich zu Hilfe eilt. Sie schickt ihren Zwillingsbruder Apollon nach Las Vegas, um Pamela zu helfen. Doch Apollon ist nicht vorbereitet auf die funkensprühende junge Frau auf Stilettos …

Bewertung

Pamela ist gerade auf dem Weg nach Las Vegas. Jedoch ist sie dort nicht etwa um zu feiern, sondern einzig und allein um zu arbeiten. Denn Pamela ist Innendesignerin bei Ruby Slipper. Dieses Geschäft gehört ihr zusammen mit der lesbischen Vernelle. Doch ihr kommender Auftrag hebt sich ziemlich von den bisherigen ab, denn E.E. Faust, der berühmte Fantasy-Autor, wünscht sich ein Ferienhaus ganz im Stil des Cäsars Palast. Jedoch hält Pamela garnichts von all den schrecklichen Götterfiguren, den Animationen und den grell und bunt leuchtenden Lichterketten. Sie wünscht sich einen Kunden, der etwas Modernes, aber nicht Kitschiges bauen möchte. Etwas Schlichtes, nicht so Verspieltes. Etwas Schickes, ohne all die billigen Imitate. Denn Pamela lebt für ihren Beruf. Seit sie sich von ihrem Mann Duane getrennt hat, machte sie keinen Urlaub mehr, arbeitet seit über zwei Jahren ununterbrochen. Dies hält ihre Kollegin jedoch für keine gute Idee und schafft es schließlich Pamela am Telefon zum Ausgehen zu überreden. Als diese jedoch eines Abends den Rat ihrer Mitarbeiterin annimmt, und sich an dem zerbrochenen Glas im Lokal schneidet, weiß sie nicht, dass sie damit die goldenen Zwillinge mit einem Schwur an sich gekettet hat. Angetrunken wünscht sie sich einen wirklich göttlichen Mann und stellt ein Band zwischen sich und Artemis, der Tochter des Zeus, her. Denn Bachus, der Unsterbliche, der die beste Verbindung zur modernen Menschenwelt hat und diese auch regelmäßig besucht, hält zusammen mit den Nymphen eine Zeremonie ab, bei der mit Wein vermischtes Blut einen Zauber beschwört. Und wer würde sich als göttlicher Mann besser eignen als Artemeis Zwillingsbruder Apollo?! Doch die Menschen dürfen ihre wahre Identität nicht enttarnen und die Unsterblichen haben keinen blassen Schimmer von der modernen Welt. Und dann verliebt sich Apollo plötzlich in Pamela, ganz ohne den Bann...
"Mythica - Göttin des Licht" wurde von P.C. Cast verfasst. Es ist der vierte Band der Fantasy Reihe. Jedoch sind die anderen Bände für den Inhalt nicht entscheidend, daher kann man dieses Buch lesen, ohne die ersten Bände gelesen zu haben. Das Buch umfasst knapp 450 Seiten, die in 36 Kapitel unterteilt sind. Das gelbe Cover finde ich persönlich sehr schön, kann es aber nicht mit der Story verbinden. Das Fantasy-Buch handelt von der Griechischen Mythologie, die auf die moderne Menschenwelt trifft. Das Buch ist romantisch und lustig, dann wieder leidenschaftlich und abrupt tragisch geschrieben. Den Anfang der Geschichte kann man von der Schreibweise betrachtet in etwa mit den House-of-Night-Büchern vergleichen, da das eine Kapitel von der einen Person an ihrem Ort und im nächsten Kapitel von der anderen Person aus geschrieben ist. Ich würde das Buch für Jugendliche ab 13 Jahren empfehlen, die gerne Fantasy-Bücher oder Lovestories lesen. Von mir bekommt Mythica - Göttin des Lichts 4 Sterne für einen wirklich gut umgeschriebenen Mythos mit einen zu abgehackten und komischen Ende.
Lisa Fehr (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Mystery