Jugendbücher  >  Fantasy
Geboren um Mitternacht von Hunter, C.C., Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Geboren um Mitternacht

Shadow Falls Camp

Hunter, C.C.

Übersetzung: Hamer, Tanja

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783841421272

Inhalt

In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …
Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Bewertung

Kylies Leben ist zum Kotzen. Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihre Oma ist gestorben und ihr Freund Trey hat mit ihr Schluss gemacht. Als wären das nicht schon genug Probleme, wird sie auch noch von einem Soldaten gestalkt, der nur von ihr gesehen wird und wegen dem sie sich schon in psychischer Therapie befindet. Als sie eines Abends von der Polizei wegen Drogenverdacht von einer Party abgeholt wird, weiß ihre Mutter nicht mehr weiter und schickt sie in ein Camp für schwer erziehbare Jugendliche. Doch dieses entpuppt sich schnell als Gaststätte für Übernatürliche Wesen, die dort lernen sollen, mit ihren Fähigkeiten im Alltag klar zukommen. Um Kylie herum leben nun Feen, Vampire, Hexen, Werwölfe, Gestaltenwandler ... Doch was ist Kylie? Und ist sie überhaupt übernatürlich? Denn die Regel lautet, dass einer ihrer Vorfahren ein Übernatürlicher gewesen sein muss und nach ihren Recherchen ist dies nicht der Fall. Kylie glaubt fest daran, dass alles nur ein Irrtum ist und möchte so schnell wie möglich wieder nach Hause, weg von all diesen Freaks und zu ihrer Freundin Sara, die vermutet, schwanger zu sein. Als ihr der mysteriöse Soldat, der sich als Geist entpuppt jedoch immer wieder begegnet, schmilzt auch ihre letzte Hoffnung an ein normales Teenagerleben dahin. Da plötzlich das FRU, das FBI für Übernatürliche, auftaucht und droht, das Camp zu schließen ist Kylie schon dabei von ihrem alten Leben zu träumen, als sie ihre Meinung komplett ändert. Denn plötzlich will sie darum kämpfen, das Camp aufrecht zu erhalten und bei ihren zwei Mitbewohnerinnen bleiben, die ihr sehr ans Herz gewachsen sind. Auch, wenn sie das Blut, dass ihre Freundin ständig trinkt nicht mehr sehen kann, und ihr der perverse Musiklehrer, den ihre Mitbewohnerin verzaubert hat, leid tut. Doch die Frage ist: Warum will die FRU das Camp überhaupt schließen?
Als Kylie plötzlich von einem Löwen, der in ihrem Zimmer ist, bedroht wird und nur durch ihren Soldaten, der ihr so bekannt vorkommt, überlebt, ist sie sich sicher: Sie will dem Geist helfen und das Camp aufrecht erhalten. Doch dies ist gar nicht so einfach, wenn man nicht mehr weiß, wem man vertrauen kann und wem nicht, im Kampf, als auch in der Liebe.
Der Erste Band der Shadow Falls Camp Reihe umfasst 42 Kapitel und knapp 500 Seiten. C.C. Hunter hat das Buch inhaltlich vergleichbar mit den House of Night Büchern geschrieben, jedoch ist es aus der Sicht eines Erzählers geschildert und somit leichter zu verstehen. Der Fantasy Roman ist spannend, aber auch witzig geschrieben. Auch die Verzweiflung von Kylie als sie wieder zurück in ihre Heimat und weg von all den Freaks möchte ist Hunter extrem gut gelungen. Schon am Einband sticht die Magie des Buches hervor, vor allem durch die silberne Dunkelheit, jedoch ist „Kylie“ nicht wie im Buch geschildert dargestellt. Auf der Innenseite des Einbandes befinden sich charakteristische Eigenschaften zu den Hauptpersonen, die dafür sorgen, dass man nicht durcheinander kommt, da das Buch doch recht viele Personen hat. Am Ende des Buches befindet sich außerdem noch eine Leseprobe des zweiten Bandes (Erwacht im Morgengrauen). Das Buch hat es eindeutig verdient, zu den „besten Serien der Welt“ zu gehören. Ich hoffe, dass der zweite Band bald erscheint und er genauso gut ist, wie der Erste. Ich würde das Buch an alle Fantasy und vor allem House of Night Fans weiterempfehlen. Von mir bekommt „Shadow Falls Camp – Geboren im Morgengrauen“ 5 Sterne für einen wirklich gelungenen Auftakt in eine neue Fantasy Reihe.
Lisa Fehr (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy