Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Gedisst von Höra, Daniel, Jugendbücher, Aus dem Leben, Problemthemen

Gedisst

Höra, Daniel

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: bloomoon

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783845812632

Inhalt

Hochhäuser, Arbeitslosigkeit, Langeweile. An der Bank zwischen Block zwei und drei treffen sich Alex, Schädel, Rocco, Ronny und Debbie und hängen rum. Doch dann wird eine alte Frau überfallen und stirbt an den Verletzungen. Für alle ist sofort klar: Alex ist der Schuldige.

Bewertung

In dem Jugendbuch "Gedisst" von Daniel Höra geht es um den Jugendlichen Alex, dem ein Mord an seiner Nachbarin angehängt wird .

Alex ist ein ganz normaler Jugendlicher in einer Plattenbausiedlung in Schwedt. Mit seinen Freunden macht er oft viel Mist, wie zum Beispiel kleinen Kindern das Handy abzocken, ist deswegen polizeilich auch schon bekannt. Seine Freunde sind entweder Nazis, Sprayer oder Skins, aber sie halten zusammen. Eines Tages trägt er seiner alten Nachbarin aus Freundlichkeit die schweren Einkaufstüten hoch in ihre Wohnung. Kurz danach wird sie tot in ihrer Wohnung aufgefunden und Alex steht im Verdacht, sie erschlagen zu haben. Darauf folgen ständige Morddrohungen, Prügelattacken von eigentlichen Freunden und die Polizei. Zusammen mit seiner Freundin Debbi und dem Nerd Fetcher mach er sich auf die Suche nach dem wirklichen Mörder.

 

Ich finde das Buch sehr gut, da es sehr gut geschrieben ist und einen wirklich fesselt, sodass man es sogar an einem Tag durchlesen könnte. Ich selbst war von den Verhältnissen, die dort beschrieben wurden, schon ein wenig geschockt. Auf dem Cover sieht man zwei große Hochhäuser und in weißer Schift den Titel "Gedisst". Ich finde das Buch sehr unterhaltsam und fesselnd, deswegen kriegt es von mir 5 von 5 Sternen.

 

Felix Kistner (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Problemthemen