Jugendbücher  >  Liebe
Gepardensommer von Brandis, Katja, Jugendbücher, Liebe, Abenteuer

Gepardensommer

Brandis, Katja

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2009

Verlag: Ueberreuter

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783800054541

Inhalt

Ein unvergessliches Erlebnis wartet auf die junge Lilly: Sie darf auf einer Farm in Namibia mitarbeiten, die sich dem Schutz der bedrohten Geparden widmet! Dort muss sich die deutsche Tierarzttochter bei der Pflege verletzter Großkatzen, der Aufzucht verwaister Jungtiere und der Feldforschung im Busch bewähren. Das klappt so lange gut, bis sie sich in Erik verliebt, den Sohn eines Farmers. Seine seltsame Familie und seine Geheimnisse stürzen Lillys Leben ins Chaos.

Bewertung

Juhu! Lilly darf für 4 Wochen in ein Camp nach Namibia fahren, in dem junge Geparden aufgezogen und geschützt werden. Sie ist total begeistert! Schon immer hat sie sich zu Tieren, fremder unberührter Natur und Wildnis hingezogen gefühlt. Doch dann lernt sie in Namibia Erik, den Sohn eines Farmers, kennen und lernt noch eine andere Art von Anziehung kennen. Doch irgendwas stimmt mit Erik oder besser gesagt seiner Familie nicht und warum wird Lilly mehrmals vor ihm und seiner Familie gewarnt? Sie ist fest entschlossen es herauszufinden.
"Gepardensommer" hat mir so lala gefallen, denn es war ganz furchtbar romantisch und kitschig. Dass es um eine Romanze vor der Kulisse der Wildnis Namibias geht, darauf lässt auch schon das Cover des Buches schließen, aber dass es sooo schmalzig wird, hätte ich nicht gedacht! Also: Wer auf Romanze und kitschige Happy-Ends steht, für den ist dieses Buch genau das richtige, für mich war es das leider nicht so ganz! Deshalb insgesamt nur 3 Sterne!
Julia Gurol (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Lilly ist total aufgeregt, denn sie darf auf einer Farm in Namibia mitarbeiten, die sich dem Schutz von Geparden widmet. Sie muss sich um verwaiste Gepardenjunge und verletzte Tiere kümmern. Doch das klappt nur solange bis Lilly Erik kennenlernt. Denn dieser stürzt ihr Leben ins Chaos.
Das Buch hat mir mal so und mal so gefallen, denn manchmal war es ein sehr spannendes Buch über den Schutz und die Pflege der Geparden und dann wieder die schnulzige Liebegeschichte zwischen Erik und Lilly. Das Buchcover zeigt schon, dass es um Geparden geht und hat mir sehr gut gefallen. Die Sätze sind meistens lang, aber leicht zu verstehen. Insgesamt war das Buch spannend und interessant, deshalb vergebe ich 4,5 Sterne.
Anna Fürst (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Lilly darf 6 Wochen lang auf einer Gepardenfarm in Namibia mitarbeiten. Die Freude ist riesig. Kaum in Namibia angekommen, ist sie von der Arbeit mit Geparden beeindruckt. Dann lernt sie noch Erik, den hübschen namibischen Farmer kennen und alles scheint super zu sein. Doch Lilly unterlaufen Fehler und es stellt sich die Frage, ob nicht ein Fremder seine Finger im Spiel hat. Erik scheint auch Geheimnisse vor ihr zu haben und so schwindet die anfängliche Euphorie. Mir hat das Buch recht gut gefallen. Zwar ist meiner Meinung nach nur das letzte Drittel spannend, aber die namibische Landschaft und die Geparden werden schön beschrieben. Die Liebesgeschichte mit Erik fand ich am Anfang ein bisschen unglaubwürdig, aber sie entwickelt sich. Ich fand das Buch auf den letzten 100 Seiten am besten, davor war es etwas langweilig, aber im Großen und Ganzen würde ich es weiterempfehlen und vergebe 3 Sterne.
Carolina Mattwich (16 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer