Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Glaskinder von Ohlsson, Kristina, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Glaskinder

Ohlsson, Kristina

Übersetzung: Dahmann, Susanne

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783570162804

Inhalt

Erscheint im Oktober

Billie ist nicht begeistert von dem Umzug, den ihre Mutter ihr aufzwingt, schon gar nicht in ein heruntergekommenes Haus im Vorort, vollgestopft mit alten Möbeln ... Und bald merkt Billie, dass in dem Haus unerklärliche Dinge vor sich gehen: Bücher scheinen den Platz zu wechseln, Deckenlampen schwingen hin und her – und Billie erfährt, dass es in dem Haus immer wieder zu schrecklichen Unglücksfällen gekommen ist. Gemeinsam mit Aladdin, dem Nachbarsjungen, findet Billie heraus, dass das Haus einmal ein Kinderheim war, in dem die so genannten »Glaskinder« gelebt haben, Kinder mit besonders dünnen Knochen. Kinder, die noch immer als Geister dort umgehen könnten ... und keinen Eindringling dulden!

Bewertung

Billie, ihre Mutter und ihr Vater leben glücklich in einer schönen Wohnung in der Stadt. Doch Billies Vater wird krank und stirbt. Deswegen möchte ihre Mutter in einem kleinen Dorf einen Neuanfang starten und kauft dort ein kleines Haus. Doch die vorherigen Besitzer haben ihre Möbel und alle anderen Sachen einfach zurückgelassen, was Billie sofort merkwürdig erscheint. Auch der Makler, der ihrer Mutter das Haus verkauft hat, macht merkwürdige Andeutungen und erzählt nicht die Wahrheit über die Leute, die vor ihnen in dem Haus gewohnt haben. Und dann passieren nach und nach auch noch merkwürdige Sachen in dem Haus: jemand klopft an Billies Fenster im 1. Stock, im Gästezimmer werden Gegenstände umgestellt, Zettel mit Aufschriften wie „Verschwindet!“ tauchen auf. Billie erscheint das alles sehr merkwürdig und ihr ist klar, dass jemand (vielleicht sogar Geister) sie verscheuchen will, aber als sie ihrer Mutter davon erzählt, glaubt diese ihr nicht. Doch sie erkundigt sich bei ihren Nachbarn über ihr Haus und auch sie erzählen nur „Schauer – Märchen“ über ihr Zuhause. Zum Glück lernt sie Aladdin kennen, denn zusammen wollen sie das Geheimnis ihres Hause lüften.

 

Das Cover kam mir sehr geheimnisvoll vor, aber als ich das Buch fertig gelesen hatte, war klar, dass es sehr gut zu dem Buch passt. Auch der Titel des Buches erschien mir zunächst fragwürdig, doch auch er passt sehr gut zu dem Buch.

Das Buch „Glaskinder“ ist sehr spannend, aber auch berührend, denn die Autorin Kristina Ohlsson schildert nachvollziehbar wie ein Mädchen sich fühlt, wenn sie ihren Vater verliert. Das Buch ist aber auch gruselig, als Billie die Geschichte über ihr Haus erzählt.

 

„Glaskinder" ist ein sehr guter Jugendkrimi, den ich sehr gerne gelesen habe, denn es ist eine Freundschaftsgeschichte, es ist traurig und ein Krimi (eine sehr gute Mischung). Ich habe es sehr gerne gelesen und vergebe 5 Sterne.

 

Emma Kasimirowicz (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung