Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Goldie Cox - Die Stadt der Lügen von Tanner, Lian, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Goldie Cox - Die Stadt der Lügen

Tanner, Lian

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783401066615

Inhalt

Im Museum der Diebe hat Goldie gelernt, mutig zu sein. Deshalb zögert sie keinen Augenblick, als die kleine Bonnie entführt wird. Sofort macht Goldie sich auf die Suche und erfährt, dass Bonnie in der Nach­barstadt Spoke gefangen gehalten wird. Dort findet gerade das große Lügenfest statt, an dem niemand die Wahrheit sagen darf. Doch wie soll Goldie Bonnie befreien, wenn nichts so ist, wie es scheint?

Bewertung

Goldie ist ein Mädchen, das zu einem Hüter des Museums von Dunt - auch bekannt als das Museum der Diebe – ausgebildet wurde (Goldie Cox- Das Museum der Diebe). Als sie nun das Angebot bekommt, der fünfte Hüter zu werden, tun ihre Eltern so, als würden sie verstehen, dass Goldie diese Aufgabe übernehmen möchte.
Goldie sorgt sich jedoch um sie, denn ihre Eltern wirken noch kränklich nach ihrem unfreiwilligen Besuch im Bußhaus. Nur deshalb entscheidet sie sich gegen das Angebot und macht sich auf den Weg zu Krötenrotz, einem jungen Hüter, um ihm ihren Entschluss mitzuteilen. Goldie und Krötenrotz sind auf dem Weg zum Museum der Diebe, und Bonnie, die kleine Schwester von Krötenrotz folgt ihnen mit ihrem Bogen. Dann wird Bonnie entführt.
Goldie und Krötenrotz versuchen, Bonnie zu retten, doch Krötenrotz wird geschnappt! Die Entführer verschleppen beide in eine Stadt, in der ein Lügenfest stattfindet. Dort lautet die Regel, dass man die Wahrheit nur dann sagen darf, wenn man ein Trier berührt. Da Goldie eine neue Weggefährtin hat, eine Katze, die ihr immer hinterherläuft, kann da nichts schief gehen, oder?
Goldie findet heraus, dass sie durch das Lügen für einen Tag und eine Nacht in verschiedene Rollen schlüpfen kann. Sie beschließt, sich so zu helfen, um ihre Freunde zu retten ...
Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es ist genauso aufregend wie der erste Teil und Goldie ist mutig wie eh und je. Es wäre gut wenn man den ersten Teil zuerst liest, da man manche Dinge sonst nicht versteht.
Der Buchdeckel ist ähnlich wie der erste Band gestaltet: Auf den ersten Blick erkennt man ein silbernes Muster und Katzen, wenn man genauer hinsieht, bemerkt man auch Käfer und Pfotenspuren.
Die Schrift ist nicht zu klein und das Buch generell ist für Leser ab 10 Jahren zu empfehlen.
Ich fand es fantastisch wem der erste Teil gut gefallen hat, sollte den zweiten unbedingt lesen! Ein Super-Buch, ich vergebe 5 Sterne.
Emma Keufen (11) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer