Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Goodbye, Uroma! von Rygg, Eli, Kinderbücher, Kinderliteratur, Alltag & Familie

Goodbye, Uroma!

Rygg, Eli

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Gerstenberg

Empfohlen ab: 9 Jahre

ISBN: 9783836953924

Inhalt

Mikaels Uroma hatte schon immer verrückte Ideen, aber jetzt geht sie entschieden zu weit: In einer E-Mail an ihre Freunde und Verwandten lädt sie alle ein, am 14. September um 17 Uhr gemeinsam ihren Tod zu feiern. »Typisch Uroma!« seufzt Mama. Aber kann man überhaupt beschließen zu sterben?
Es bleiben nur noch zwölf Tage und die will Mikael mit seiner geliebten Uroma verbringen und ihr bei den Vorbereitungen helfen. Zusammen gehen sie ins Bestattungsinstitut und zum Pfarrer und planen ein letztes Fest. Uroma erfüllt sich einen lang gehegten Traum und unternimmt mit Mikael eine U-Boot-Fahrt. Aber schließlich heißt es Abschied nehmen.

Bewertung

Mikaels Uroma ist zwar ein wenig verrückt, aber trotzdem einer der nettesten Menschen der Welt. Deswegen sind alle erschüttert, als sie per E-Mail zu ihrem geplanten Tod einlädt. Mikael hält das für zu viel, denn Uroma ist doch noch fitter als jeder Turnschuh und auf keinen Fall einsam! Die Uroma bittet Mikael, ihr bei den Vorbereitungen zu helfen, denn es bleibt nicht mehr viel Zeit. Dafür erhält Mikael sogar die Erlaubnis, sich schulfrei zu nehmen. Er geht mit ihr Einkaufen, einen besonders schönen und bunten Stoff für ihr Leichenhemd aussuchen und hilft ihr, den passenden Sarg zu finden und begegnet dem besten und nettesten Mädchen der ganzen Welt. Allerdings rückt der Abschied von Uroma näher und am Ende bleibt zu wenig Zeit, doch kann man entscheiden, wann man stirbt?
Obwohl es ja eigentlich um ein trauriges Thema geht, ist es ein sehr schönes und sogar witziges Buch, bei dem man ein wenig nachdenken darf. Anfangs hatte ich eher keine Lust auf das Buch, habe immer nur wenige Seiten gelesen doch später fand ich es so toll, es hat die etwas weniger schöner und tollen Dinge nicht so wichtig werden lassen. Eigentlich möchten nicht viele das Thema Tod in ein Buch fassen, und wenn ist es sehr traurig, was man von diesem Buch wohl kaum sagen kann. Wer kennt schon eine Uroma die das Lied "Return to Sender" vom King of Rock als Kirchenlied sieht und will, dass auf ihrer Beerdigung getanzt wird? Ich nicht, wobei das bestimmt lustig wäre!
Das Buch ist nicht allzu dick, die Kapitel nicht zu lang und die Schriftgröße ist optimal für Leser ab 8 Jahren. Das Cover zeigt einen Jungen und eine alte Frau, die beide Rücken an Rücken stehen. Am Rand befinden sich z. B. ein Sarg, eine Elvis-Schallplatte und Dinge, die im Buch vorkommen, insgesamt finde ich es witzig.
Ich finde die Geschichte toll und vergebe 4 Sterne.
Emma Keufen (11) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie