Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Graf Koriander macht blau von Schütze, Andrea, Kinderbücher, Kinderliteratur, Humor

Graf Koriander macht blau

Band 3

Schütze, Andrea

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Ueberreuter

Empfohlen ab: 9 Jahre

ISBN: 9783764150532

Inhalt

Endlich passiert das Unfassbare: Graf Koriander hat ein Süppchen gefunden, mit dessen Hilfe er unsichtbar wird. Na ja, zumindest Teile von ihm. Doch dass ausgerechnet seine blauen Haare und sein blauer Bart verschwinden, passt dem kleinen Gnomold so gar nicht. Auch die Zwillinge Jette und Justus sind nicht gerade erfreut darüber, denn zeitgleich verschwinden sämtliche blauen Sachen zu Hause bei Familie Kramer. Und dann will der kleine Graf die Kinder auch noch unbedingt in die Schule begleiten. Dass das nicht ohne Folgen bleibt, ist klar. Als auch noch alle blauen Gegenstände in der Schule verschwinden, die der Gnomold berührt, ist das Chaos vorprogrammiert …

Bewertung

Im dritten Band von Graf Koriander geht es darum, dass Graf Koriander (ein Gnomold) mit Jette und Justus einen Deal macht, dem sie nicht wiederstehen können, und im Gegenzug darf Graf Koriander mit in die Schule. Plötzlich entscheiden aber Justus und Jette ihn doch nicht mitzunehmen. Da er sich ihre Schulliste angeschaut hat, schafft er es doch noch heimlich mitzukommen. Einen Tag vor Schulbeginn hat Graf Koriander einen Zaubertrank gebraut mit dem derjenige der ihn trinkt alle blauen Sachen verschwinden lässt. Der Direktor der Schule wird schnell misstrauisch, weil im Raum 107 alle blauen Sachen verschwinden.

 

Ich finde das Buch toll, weil Graf Koriander mal nicht nur im Wald und im Pförtnerhäuschen ist. Besonders gut fand ich, als er mit Jette und Justus einen Deal gemacht hat. Auch in der Schule ist es mit ihm wieder richtig lustig. Schade ist, dass man ein paar Einzelheiten des Deals nicht in diesem Band erfährt, das hätte mich doch noch genauer interessiert. Im Klappentext wird nicht zuviel verraten.

Die Rückseite den Buches hat ein Bild. Dieses und auch das Titelbild passen sehr gut zu der Geschichte. Auf dem Titelbild sieht man Graf Koriander “tanzen”, man sieht ein paar blaue Fußspuren und seine Hände sind auch blau. Im gesamten Buch “hört” man immer wieder lustige Wörter vom Gnomold.

 

Das Buch ist der dritte Band der Graf Koriander-Reihe, am Anfang gibt es aber eine kurze Zusammenfassung, so dass man ihn auch gut einzeln lesen kann.

Ich empfehle das Buch Jungen und Mädchen zwischen 7 und 9 Jahren und gebe ihm 5 Sterne.

 

Santiago Knochenhauer Avila (10) :: Kinder-und Jungendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Humor