Hörbücher  >  Für Kinder
Gute Nacht Hörbuch von Baltscheit Martin / von Borsody, Suzanne / Grabbe, Ines / Grosche, Erwin / u.v.a., Hörbücher, Für Kinder, Alltag & Familie

Gute Nacht Hörbuch

Baltscheit Martin , von Borsody, Suzanne , Grabbe, Ines , Grosche, Erwin , u.v.a.

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Uccello

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783937337913

Inhalt

Was für eine Nacht! Wo kommen nur all die Geräusche her? Mia findet es heraus und erlebt dabei eine Menge beruhigender Überraschungen.

Dieses Hörspiel über ein Mädchen, das mutig seine Angst überwindet und sich zu helfen weiß, wird liebevoll von der Schauspielerin Marianne Sägebrecht erzählt.

Weitere kurze Geschichten, Gedichte und Lieder lassen den Tag phantasievoll ausklingen und begleiten die kleinen Zuhörer ganz sanft ins Land der wunderschönen Träume!

Bewertung

Der Umschlagtext erzählt von Mia, das Cover weist auf „Die Prinzessin auf der Erbse“ hin und das Gute-Nacht-Hörspiel beginnt mit einem schwungvollen Lied: von Kindern intonierte, nachhaltige Schlafengehverweigerung! Einem Gedicht folgt eine Spieluhrenmelodie, ein schauriger Bären-Schlaf-Wächter ruft eher die Gespenster herauf als sie für alle Tage zu verjagen…Nanu? Wo bleibt das versprochene Mia-Hörspiel?

Per „Geistermusik“ (Hannah, 5) macht sich statt dessen die Prinzessin auf der Erbse breit. Ausgesprochen zauberhaft beruhigend eingesprochen von Susanne Borsody versetzt uns die Geschichte erstmals in den Nachtruhe-Modus. Ein zählschwaches kleines Schaf wälz sich per Flüster-Gedicht in den Schlaf. Wer wirklich müde ist hat hier vermutlich schon aufgegeben…

Da kommt der wohlige Gute-Nacht-Kuss-Zauber („Der Kuss zur Guten Nacht“) praktisch zu spät! Wer sich dennoch weiter wach hält, der wird tatsächlich in eine tolle Geschichte über Mias Erlebnisse in Omas Haus hineingezogen. Auch wenn „Wuschel-Kuschel-Gespenster“-Lieder den zart schauernden Zuhörer sicher wieder erwachen lassen. Die Geschichte wird lebendig von Marianne Sägebrecht moderiert. Ihr würde man die beleibte Oma sofort abnehmen aber eine andere Sprecherin leitet als Oma Mias couragiertes Entgegentreten gegen die Hausgeister charmant an. Mias Abenteuer mit BliBlaBLuBlubberblasen Blubberfischmonster und Co sind vielfältig und kurzweilig. Die Episoden zeugen davon, dass sich gruselige Annahmen vorbehaltlos ausräumen lassen - wenn man sich traut! Das fühlt sich „herrlich kuschelig an“ - vertraut eben wie eine schöne Einschlafmelodie. Nach dieser Geschichte hätte das Hörspiel enden dürfen.

Weißt Du wieviel Sternlein stehen (hier: „Weißt du was die Kinder Träumen“) ist bei uns bereits in 2. Generation ein Schlaflied-No-go. Dies kann weder die dahin gehauchte Stimme Susanne Borsodys, noch Gitarrenklänge - erst recht nicht die Wiederaufnahme der verhassten Melodie - abschließend auflösen.

 

Schaut man sich das Programm des Hörbuchverlages an, so wird der Hintergrund des wundersamen Hörspiel-Handlungsrahmens klar. Bei uccello gibt es viele „Hörbücher mit viel Musik“. Der 1997 gegründete Verlag legt neben den Inhalten Wert auf Stimme und (Sprech-) Rhythmus, die das Tor zum „Fühlen und Empfinden“ akustisch aufstoßen sollen.

 

Unsere Wertung

Generell stehen Gute-Nacht Geschichten in unserem Haushalt GARNICHT hoch im Kurs. Insofern ist Hannah (5) ein wenig Rabatt zu geben auf ihr Urteil: „Ich mag keine Gute-Nacht-Geschichten und ich hasse Spieluhren!“ Aber die Prinzessin auf der Erbse ist vertraut, wurde zusammen mit Mias Geschichte für gut befunden und die Stimmen der Sprecher als „schön“. Die Gedichte stören sie nicht weiter.

Ich als Mutter finde die CD - trotz anfänglicher Verwirrung - gut gelungen. Das vom Verlag vorgegebene Konzept für den Handlungsrahmen geht auf. Ich liebe die bekannten Stimmen von Sägebrecht und Borsody. Ich mag den ruhigen Ausklang der CD - trotz des Schlafliedes. Mich haben Musik, Sprache und Rhythmus des Hörspiels in die Welt der überwundenen Ängste mit nehmen können. Deshalb recke ich alle verfügbaren Daumen hoch für diese Gute-Nacht-Geschichte und ihr wunderliches überzeugendes Umfeld. Gute 4 Sterne gibt es von Bücherkind Hannah (5) und Anja (37).


Anja Rosenau mit Hannah (5) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie