Jugendbücher  >  Fantasy
Havoc von Wooding, Chris, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Havoc

Es gibt kein zurück!

Wooding, Chris

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783473353385

Inhalt

Seth und Kady sind wild entschlossen: Tall Jake, der grausame Herrscher über Malice, muss vernichtet werden, bevor er noch mehr ahnungslose Teenager in die finstere Comicwelt holt. Kady versucht Havoc aufzuspüren - eine Gruppe von Jugendlichen, die gegen Tall Jake rebelliert. Seth muss indessen einen Weg zurück nach Malice finden. Ein gefährlicher Plan, denn seine letzte Begegnung mit Tall Jake und dessen grausamen Maschinenwesen hätte beinahe tödlich geendet ...

Bewertung

Gerade erst ist Seth der unheimlichen Comicwelt Malice entkommen, da muss er schon wieder zurück, um Tall Jake, den finsteren Herrscher von Malice, zu besiegen und seine Freunde Kady und Justin zu befreien. Mit Hilfe des Shards, einer besonderen Skulptur, soll dies gelingen. Doch Seth wird die ganze Zeit von Handlangern Tall Jakes verfolgt, die diese Skulptur in ihren Besitz bringen wollen.
Währenddessen trifft Kady mit Justin in Malice auf eine Gruppe von Jugendlichen, die Tall Jake stürzen wollen: Havoc. Diese wird von einem Jungen namens Jan angeführt. Als dieser bei einer Mission ums Leben kommt, muss Kady das Kommando übernehmen. Zusammen mit Seth, der es mittlerweile geschafft hat, nach Malice zurück zu kehren, suchen Kady und Justin nach der Königin der Katzen und der Laq, denn mit deren Hilfe und der des Shards hoffen die drei, Tall Jake endlich zu besiegen. Doch als sie auf dem Schlachtfeld stehen, gibt es das nächste Problem: das Haus des Todes. Das ist Tall Jakes Stützpunkt und eigentlich nicht einzunehmen.
So versucht Seth zusammen mit Justin über die reale Welt nach Malice zu gelangen.
Mir hat die Fortsetzung sogar noch besser gefallen als der erste Teil. Dieser zweite und letzte Band setzt die düstere Stimmung der Welt Malice noch deutlicher um als der erste. Es ist sehr spannend zu lesen, ob es Seth und seinen Freunden gelingt, diese unheimliche Welt zu vernichten, die Kinder und Jugendliche in ihren Bann zieht, die aber ins Verderben führt, sobald man sie erreicht hat.
Ohne den ersten Band ist die Geschichte nicht zu verstehen, denn es gibt kaum erklärende Rückblicke auf das, was bisher geschehen ist und manche Dinge kann man nur verstehen, wenn man Informationen des ersten Bandes z. B. über das Ritual kennt. Wie schon im ersten Band Malice beginnen oder enden Kapitel bei Havoc mit Comiceinlagen. Das finde ich besonders gelungen, denn diese Comic-Zeichnungen verstärken den Eindruck, in eine andere Welt einzutauchen. Der Einband, in hellem Grün mit einer grauen Tall Jake-Figur macht einen harmloseren Eindruck, als der Inhalt tatsächlich ist.
Ich vergebe 4 Sterne und empfehle das Buch für Jungen ab 12 Jahren.
Finn (12 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy