Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Heartbeats von Coriell, Shelley, Jugendbücher, Aus dem Leben, Erwachsenwerden, Freundschaft, Liebe

Heartbeats

Meine Zeit mit dir

Coriell, Shelley

Übersetzung: Schmitz, Birgit

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783841421531

Inhalt

Chloe hat eine riesengroße Sammlung Second-Hand Pumps und immer ein paar Lakritzschnüre für den Notfall in ihrer Handtasche. Trotzdem ist sie unglücklich. Von ihren besten Freundinnen gemobbt und zuhause stets verbalen Gefechten ausgesetzt, ist aus der immer fröhlichen Chloe plötzlich eine echte „Außenseiterin“ geworden. Und weil der Ärger, wenn er kommt, dicke kommt, wurde sie von ihrer Lehrerin auch noch dazu verdonnert, sich für das kränkelnde Schulradio einzusetzen. Das wird gleich von einem ganzen Haufen freakiger „Außenseiter“ gemacht – und nicht mal die wollen Chloe zu Beginn bei sich haben. Außer einer … Duncan.

Dank des brummigen Jungen mit den schönen Augen, lässt Chloe sich auf die Sache ein – und es wird ihr Leben verändern. Aber nicht nur ihres …

Bewertung

Chloe, ein Mädchen mit einer Vorliebe für Second-Hand Pumps. Bei diesem Fakt hatte ich schon die Befürchtung, dass Chloe eine oberflächliche Person ist, die sich mehr für ihre Schuhe oder ihren Beliebtheitsstatus in der Schule, als für ihre Freunde interessiert. Doch ziemlich schnell wurde mir klar, dass ihr wirklich etwas an ihren Freunden liegt und es sie damit umso mehr traf, dass sie von diesen und von so ziemlich allen anderen Schülern abgewiesen wurde und damit als "Außenseiterin" endete. Als die neue Beratungslehrerin sie dann aber auch noch für ihre Projektarbeit zum immer untergehenden Schulradio verdonnert, ist Chloe mit ihren Nerven total am Ende, da nicht mal dieser Haufen von freakigen "Außenseitern" sie anscheinend haben will. Außer Duncan. Duncan ist der einzige Lichtblick für Chloe, auch wenn er während des ganzen Buches sehr geheimnisvoll erscheint und überzeugt sie, dem Projekt eine Chance zu geben und verändert damit ihr Leben.

 

Ich finde es toll, dass Chloe immer versucht, weiterzukämpfen und nicht aufgibt. Sie versucht alles positiv zu sehen und immer das Beste daraus zu machen. Weiterhin macht Chloe die Dinge auf ihre Art, das heißt mit viel Freude und Dramatik. Meiner Meinung nach zeigt die Autorin sehr gut, dass man mit echter Begeisterung viel erreichen und in Bewegung setzen kann.

Die Autorin hat auch Chloes Stimmung, die fast immer währende Fröhlichkeit, welche durch den Streit mit ihren Freunden sehr getrübt wurde und ihre Höflichkeit, sehr gut beschrieben. Wie ich schon erwähnt habe, hat mir der Anfang des Buches nicht so gut gefallen, da Chloe dort sehr oberflächlich und auf ihr eigenes Leben beschränkt, rüberkommt. Doch diese Vermutung wurde zum Glück nicht bestägtigt. Im Gegenteil wurde bestägtigt, dass Chloe eine sehr fürsorgliche Person ist. Außerdem hat mir auch gefallen, dass das Ende ein "Happy End" war, bei dem die Hauptperson sich wieder mit allen vertragen und dazu neue Freunde gewonnen hat.

 

Emily Andresen (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Erwachsenwerden, Freundschaft, Liebe