Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Heute sind wir Freunde von Spychalski, Patrycja, Jugendbücher, Aus dem Leben, Erwachsenwerden, Freundschaft, Liebe

Heute sind wir Freunde

Spychalski, Patrycja

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783570164105

Inhalt

Nell, Leo, Chris, Anton und Valeska sind so verschieden wie Tag und Nacht. Da werden sie versehentlich in der Schule eingesperrt. Gar nicht so schlimm denkt sich Nell, ist sie doch schon lange in Leo verknallt. Super, findet Chris, ist er doch schon ewig in Nell verknallt. Kein Bock hier den Aufpasser zu spielen, denkt sich Streber Anton. Die haben doch keine Ahnung, wer ich wirklich bin, denkt sich Schulschönheit Valeska. Und Leo? Der ist einfach zu cool für diese Welt. Oder doch nicht? Am nächsten Morgen ist nicht nur ein Liebespaar aus der Nacht hervorgegangen, sondern auch fünf Freunde, die es gestern noch nicht waren, aber heute sind … und es vielleicht sogar bleiben.

Bewertung

Wie cool muss es sein, nachts in einer Schule mit seinen Freunden eingesperrt zu sein? Für Nell, Leo, Chris, Anton und Valeska ist das aber nicht so cool – denn sie kennen sich kaum. Leo würde lieber auf einer Bühne seine Gitarren-Riffs zum Besten geben und mit den Rocker-Girls feiern. Anton, der „Streber“, ist sowieso immer ausgeschlossen und Valeska würde sich lieber mit ihrem Tagebuch in ihrem Zimmer verkriechen. Nur Nell, die schon lange in Leo verliebt ist, sieht ihre Chance gekommen – Chris jedoch auch, denn er ist in Nell verliebt. Jetzt müssen die fünf aber erst einmal die Nacht herumkriegen – sie brechen in die Mensa ein, spielen im ganzen Schulhaus Verstecken und streiten sich auch mal. Langsam aber sicher schweißt sie diese Erfahrung zusammen. Sie lernen ganz andere Seiten ihrer Mitschüler kennen, die sie sonst nie entdeckt hätten. Am Ende der Nacht hat die Fünf diese Erfahrung so zusammengeschweißt, dass aus einer willkürlich zusammengewürfelten Truppe ein Bund Freunde wurde.

 

Der Titel „Heute sind wir Freunde“ klingt vielleicht etwas romantisch-naiv. Dahinter steckt jedoch eine Lektion, die jeder früher oder später lernt: egal, wie unterschiedlich der andere zu sein scheint, wie sehr man bestimmte Eigenschaften an ihm blöd findet, am Ende sollte man niemanden unterschätzen oder in eine Kategorie abstempeln, denn es könnten sich wunderbare Freundschaften entwickeln.

Die Autorin Patrycja Spychalski zeichnet ganz unterschiedliche Charaktere. Da ist einmal Nell, die eine soziale Ader hat und sich niemals in den Vordergrund drängt. Dann Leo, der der Rebell ist und Leuten einfach nur vor Augen führen möchte, welche Schranken sie sich manchmal selbst errichten. Dann Chris, der in den kleinen Dingen das Schöne sieht und gar nicht weiß, wie faszinierend er deswegen wirkt. Dann Anton, der denkt, dass seine Klugheit ihn davon abhält, Teil einer Gemeinschaft sein zu können. Und schließlich Valeska, die von allen wegen ihrer Schönheit und Beliebtheit beneidet wird, aber gerne tiefgründigere Gespräche führen würde. Jeder Leser wird sich mit einer oder mehreren Personen teilweise identifizieren können – und das finde ich das Schöne an dem Buch. Es hat für jeden Leser eine Lektion parat, die er sich auf jeden Fall hinter die Ohren schreiben sollte.

Das Buch wird aus den Perspektiven der fünf Protagonisten erzählt und ist sehr einfach zu lesen.

 

Vor allem wegen der Lektion, die sie dem Leser lehrt, ist „Heute sind wir Freunde“ jedem Leser oder Leserin ab 14 Jahren zu empfehlen, der wahre Freundschaften schätzt.

 

Miriam Thiel (19) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Erwachsenwerden, Freundschaft, Liebe