Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Hide von Rush, Jennifer, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Hide

Band 2

Rush, Jennifer

Übersetzung: Brauns, Ulrike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783785575178

Inhalt

Anna und den Jungs ist die Flucht vor der Sektion gelungen und sie haben sogar einige Hinweise auf ihre eigene Herkunft erbeuten können. Nur wie lange können sie sich dieser mächtigen Organisation entziehen? Als sie auf eine Spur stoßen, die offenbar zu Annas Schwester führt, müssen sie erneut ihre Deckung aufgeben. Die Suche nach der eigenen Vergangenheit treibt Anna unaufhörlich an. Falls Teile ihrer Familie überlebt haben, müssen die vier sie finden. Koste es, was es wolle. Doch tappen sie vielleicht gerade dadurch in eine raffinierte Falle?

Bewertung

Anna, Sam, Nick und Cas sind vor der Sektion geflohen und verstecken sich nun vor ihr. Ihr Aufenthaltsort wechselt alle paar Wochen und sie sind immer auf der Hut vor den Agenten. Ihr Ziel, möglichst unauffällig zu bleiben und sich so selten wie möglich in der Öffentlichkeit zu zeigen, müssen sie jedoch über den Haufen werfen, als sie Hinweise auf Annas Schwester Dani finden. Für Anna ist klar: Wenn ihre Schwester noch am Leben ist, muss sie sie finden. Doch dadurch bringt sie nicht nur sich, sondern alle in ihrem Umfeld in große Gefahr. Denn die Sektion ist ihnen dicht auf den Fersen.
Nachdem der erste Teil Escape schon vor einiger Zeit erschienen ist, hatte ich die Geschichte um Anna und ihre Freunde nicht mehr ganz im Kopf. Jennifer Rush aber bringt einen durch kurze Rückblicke zu Beginn von „Hide“ schnell wieder ins Geschehen zurück. Das Buch beginnt ein paar Wochen nach Ende des ersten Teils und beginnt zunächst etwas langsam, nach Überwindung der Anfangsphase aber überschlagen sich die Ereignisse und man befindet sich wieder, wie auch schon im ersten Teil, in einer sehr actionreichen Geschichte. Gewaltdarstellungen findet man hier häufig, diese sind jedoch so geschildert, dass es auch für jüngere Leser ohne Bedenken zu lesen ist, da nicht zu sehr ins Detail gegangen wird.
Jennifer Rush hält an ihrem flüssigen Schreibstil aus dem ersten Teil fest. Das ist gut so, denn sie verzichtet auf großartige Beschreibungen der Geschehnisse, sondern konzentriert sich mehr auf das Wesentliche.
Erzählt wird die Geschichte auch dieses Mal wieder von der Protagonistin Anna. Anna mochte ich schon im ersten Teil sehr gerne und ich konnte diese Sympathie in „Hide“ weiter ausbauen. Sie ist ein sehr starker Charakter und hat ihren eigenen Kopf. Weithin fleißig Symathiepunkte haben auch die Nebencharaktere, auf deren Vergangenheit in diesem Buch teilweise genauer eingegangen wird, gesammelt. Natürlich geht es auch mit der Liebesgeschichte zwischen Anna und Sam weiter, diese rückt aber in den Hintergrund und ist definitiv nicht der Hauptinhalt von „Hide“. Wer also Angst hat, das sich wieder alles nur darum dreht, braucht sich hier wirklich keine Sorgen zu machen.
Frau Rush hat sehr gut die Kurve gekriegt, was das Verhältnis zwischen Rätsel und Aufdeckung angeht. Sie füttert den Leser nach und nach mit Hinweisen, die er selbst zum Ende hin zusammensetzen kann. Man kann ihr auf jeden Fall ganz sicher nicht vorwerfen eine vorhersehbare Geschichte entworfen zu haben. Das Ende ist in sich geschlossen, man muss sich also zum Glück mit keinem fiesen Cliffhänger herumschlagen. Trotzdem lässt er einen neugierig auf den dritten Teil dieser wirklich gelungenen Thriller-Reihe werden. Besonders gelungen finde ich bei diesem Buch, wie auch schon bei seinem Vorgänger, wieder das Cover. Sowohl thematisch, als auch stilistisch passt es gut und fängt die herrschende Atmosphäre ein.
Insgesamt hat mir „Hide“ sehr gut gefallen. Es ist zwar kein Buch, was einen noch lange beschäftigt, aber es ist eine gute Unterhaltung für ein paar schöne Lesestunden. Besonders für Jugendliche, die sonst nie, oder nur ganz selten, Thriller lesen, ist diese Reihe sehr zu empfehlen. Von mir bekommt „Hide“ 4 Sterne.
Svenja Becker (17) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung