Kinderbücher  >  Vorlesen
Hilda und der Troll von Pearson, Luke, Kinderbücher, Vorlesen, Comic & Graphic Novel

Hilda und der Troll

Pearson, Luke

Übersetzung: Wieland, Matthias

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Reprodukt

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783943143676

Inhalt

Hilda liebt es, die verwunschenen Täler ihrer nordischen Heimat zu durchstreifen und Freundschaft mit den skurrilsten Geschöpfe zu schließen. Die Suche nach einem Bergtroll aber erweist sich als gefährliches Abenteuer – die blauhaarige Entdeckerin wird inmitten der Wildnis von einem heftigen Schneesturm überrascht. Auf ihrer Suche nach dem Heimweg entgeht Hilda nur um Haaresbreite dem mächtigen Fuß eines ahnungslosen Riesen und trifft schließlich auf ein einsames Holzmännchen…

Bewertung

Hilda ist ein recht quirliges und aufgeschlossenes Mädchen, das mit ihrer Mutter in einer wundervollen Landschaft lebt, die durch seine kräftigen grünen Wiesen und schneebedeckte Berge auffällt. Die beiden leben recht ruhig und der einzig wiederkehrende Besucher ist ein Holzmännchen, dass Holzscheite für den Kamin mitbringt und sich anschließend stumm eine Runde auf den Wohnzimmerboden legt. Hilda liebt die Natur und mag es im Regen zu zelten. Genauso gerne zeichnet sie aber auch ihre Umgebung. Eines Tages entdeckt sie auf einem Streifzug einen Stein, der den Trollen, über die sie schon viel gelesen hat, sehr stark ähnelt. Und mit dieser Entdeckung beginnt ein unglaubliches Abenteuer.
Luke Pearson hat mitllerweile drei Comics veröffentlicht, die sich um Hilda drehen. Bereits 2010 erschien die englische Originalfassung von „Hilda und der Troll“. Darauf folgte das Buch „Hilda und der Mitternachtsriese“, welches 2012 mit dem British Comic Award für den besten Kindercomic ausgezeichnet wurde. Auch dieses Werk ist bereits in Deutschland erschienen. Das bisher neuste Buch „Hilda und die Vogelparade“ wird im März 2014 erscheinen.
Die 2012 erfolgte Auszeichnung hat sich der Autor und Zeichner wirklich verdient. Allerdings wurde mir schon auf den ersten Seiten deutlich, dass es sich keineswegs nur um einen Kindercomic handelt. Die erste großformatige Zeichnung stellt zum Beispiel die Handlungsorte dar und zeigt bereits, dass hier eine eigene kleine Welt erschaffen wurde, die auch noch ausbaufähig ist und die Möglichkeit bietet, unterschiedliche Zielgruppen zu begeistern. Obwohl fantastische Elemente erkennbar sind, überwiegen die menschlichen Aspekte. Die Bausteine der menschlichen Welt dienen somit immer wieder als Bezugspunkte und die menschliche Protagonistin sorgt für eine rasche Identifikation des Lesers mit der handelnden Person. Die fantastischen Bausteine tauchen wie selbstverständlich auf und passen perfekt in die Umgebung. So entsteht eine tolle Abenteuergeschichte, die eine leicht verständliche und aufdringliche Moral enthält und nicht nur bei Comicfans gut ankommt. Die Zeichnungen, die durch ihre Klarheit und ihre angenhme Farbgebung bestechen, sorgen dafür, dass die jungen Leser/Betrachter am Ball bleiben. Die unterschiedliche Anzahl der Panels und die variierenden Größen sorgen zudem für eine schöne Abwechslung. Diese genannten Unterschiede sowie die tolle Übersetzung der Gefühlswelt in eine ausdrucksstarke Mimik, werden sicherlich nur größeren Lesern auffallen, machen aber für diese Zielgruppe wieder den Reiz aus.
So kann man sagen, dass es sich hierbei um ein All-Age-Comic handelt, der für viele Lesertypen etwas bereithält.
Charlene Otremba :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Comic & Graphic Novel