Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Hinter dem Ende der Welt gleich links von Keil, Melissa, Jugendbücher, Aus dem Leben, Erwachsenwerden, Magie

Hinter dem Ende der Welt gleich links

Keil, Melissa

Übersetzung: Hackelsberger, Edigna , Rabe, Larissa

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783570310441

Inhalt

Als ein zwielichtiger TV-Wahrsager das Ende der Welt voraussagt, wird Eden Valley von Apokalypse-Freaks überrannt. Vorbei ist Albas Leben, wie sie es vorher kannte: Comics zeichnen und mit ihrem besten Freund Grady rumhängen. Jetzt dreht sich alles um den bevorstehenden Weltuntergang. Dann taucht auch noch ein Freund aus Kindertagen wieder auf – noch heißer, als sie ihn in Erinnerung hatte. Auch wenn es der letzte Sommer ihres Lebens sein könnte*, muss Alba erstmal entscheiden, für wen ihr Herz schlägt, und das ist doch wohl wichtiger, als so ein bisschen Weltuntergang ... *Spoiler: Die Welt geht übrigens doch nicht unter.

Bewertung

Alba führt ein gemütliches Leben in der Kleinstadt Eden Valley, ein Kaff im australischen Outback, mit ihrem besten Freund Grady, ihrer Clique und ihrer Mutter. Sie ist ein riesengroßer Comic-Fan und zeichnet selbst welche. Eines Tages stellt sich heraus, dass die gesamte Welt, bis auf Eden Valley, untergehen wird und deshalb gerät alles in Panik. Zu der gleichen Zeit kommt ein alter Bekannter von ihr, Daniel, in die Stadt. Nun muss sie entscheiden, für wen ihr Herz schlägt: für Grady oder für Daniel? Neben ihren Problemen ist der Weltuntergang nur ein kleines Problem. Und noch dazu kommt ein Besucherstrom aus Hippies und anderen verrückten Leuten, die alle den Weltuntergang beobachten wollen ...

 

Das Cover des Buches "Hinter dem Ende der Welt gleich Links" von Melissa Keil ist sehr gut gestaltet und beschreibt den Inhalt des Buches sehr gut. Das Cover zeigt einen blauen Himmel und ein paar Wolken. In der Mitte steht ein Verkehrsschild mit einer Zeichnung einer Superheldin, da die Hauptfigur des Buches leidenschaftliche Comic- Zeichnerin ist. Das Buch ist aus der Ich- Perspektive und im Präsens geschrieben, wodurch man sich besser in die Geschichte hineinfühlen kann.

Das Buch ist sehr gut geschrieben und es ist zum Teil witzig, aber zum Teil auch ernst. Mit starken 396 wundervoll geschriebenen Seiten hat die Autorin Melissa Keil ein Wunderwerk vollbracht. Durch dieses Buch lernt man, solche ernsten Sachen wie den Weltuntergang mit Humor zu nehmen. 

 

Ich gebe diesem wundervollen Buch ganze 5 von 5 möglichen Sternen!

 

Paul Kistner (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de
 

Themen: Erwachsenwerden, Magie