Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Hotel Wunderbar von Nymphius, Jutta, Kinderbücher, Kinderliteratur, Weihnachten

Hotel Wunderbar

Nymphius, Jutta / Pricken, Stephan

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Tulipan

Empfohlen ab: 9 Jahre

ISBN: 9783864292521

Inhalt

Mika möchte, dass Weihnachten wieder so wird wie früher. Als das Hotel seiner Eltern noch voller Gäste war und es dort fröhlich zuging. Aber seit seine Mama nicht mehr da ist, hockt Papa nur noch in seinem Büro herum. Es kommt sehr selten vor, dass die beiden gemeinsam etwas unternehmen. Als Mika eines Tages den Obdachlosen Teddy und seinen kleinen Hund Silvester kennenlernt, schließt er die beiden gleich ins Herz. Sie suchen in dem kalten Winter noch ein warmes Plätzchen für die Nacht. Klar, dass Mika den Obdachlosen in das Hotel einlädt. Dort stehen noch genug Zimmer leer. Eine mutige Entscheidung, die alles verändern wird! Denn Abend für Abend bringt Teddy weitere Freunde und «Notfall-Besucher« mit. Und während die Hotelzimmer immer voller werden, muss Mika die neuen Gäste vor seinem Vater geheim halten. So anstrengend hat Mika sich das Leben als kleiner Hotelier nicht vorgestellt!

Bewertung

Mika ist es langweilig, doch eines Tages, als der Hotelangestellte Henry den Weihnachtsschmuck draußen abhängen will, freundet er sich mit einem Mann namens Teddy an. Teddy ist ein Obdachloser während Mika der Sohn eines Hotelbesitzers ist. Dann hat Mika eine Idee: Er lädt heimlich den Mann ins Hotel zum Schlafen ein.

Mit Teddy lebt auch ein kleiner Hund namens Silvester, der dann auch mit ins Hotel einzieht. Nach der dritten Nacht werden es noch mehr geheime Gäste, denn Teddy bringt noch seine Freundin Kähte mit, und dann kommen noch viele weitere Menschen aus der Straße dazu. Plötzlich wird es schwierig, so viele Leute zu verstecken…

 

Die Idee dieses Buches stammt aus einer wahren Geschichte, die die Autorin weiterentwickelt hat. Das Buch ist sehr schön geworden, weil es von einer außergewöhnlichen Freundschaft erzählt und es nicht nur um reiche und glückliche Leute geht, sondern auch um Arme. Besonders niedlich ist Silvester der Hund, der die ganze Zeit in die Ecke pinkelt.

Von außen sieht das Buch nicht besonders interessant aus, doch schon in der Innenseite sind witzige Bilder und im ganzen Buch auch noch welche. Es ist keine richtige Weihnachtsgeschichte, denn die Figuren feiern Weihnachten im Januar (!), und man kann das Buch eigentlich das ganze Jahr lesen.

 

Dieses Buch wird Kindern ab 9 Jahren gefallen. Ich vergebe ihm 5 Sterne.

 

Flavia Schmidt (9) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Weihnachten