Jugendbücher  >  Fantasy
House of Night von Cast, P.C. / Cast, Kristin, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

House of Night

Verloren, Bd. 10

Cast, P.C. , Cast, Kristin

Übersetzung: Blum, Christine

Rating Star

Erscheinungsjahr: 14

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783841422170

Inhalt

Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im House of Night in Tulsa. Nachdem sie sich ganz dem Bösen verschrieben hat, muss sie die Schule verlassen. Doch sie geht nicht, ohne eine Schneise der Verwüstung zu hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn jetzt alle zusammenhalten. Denn Neferet wird mit allen Mitteln ihr Ziel weiter verfolgen: Sie will Zoey töten. Und mit Hilfe von Aurox könnte ihr das auch gelingen. Doch Zoey glaubt, in Aurox ihren Menschenfreund Heath entdeckt zu haben. Kann das sein? Er ist doch Neferets Werkzeug. Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen.

Bewertung

Seit Neferet sich von der Seite des Lichts abgewandt hat und den weißen Stier zu ihrem Gefährten machte, ist Thanatos die neue Hohenpriesterin des House of Night in Tulsa. Doch dies haltet Neferet nicht davon ab, weiter ihr Unwesen zu treiben. Zur Eskalation kommt es jedoch erst, als eine von Neferets Fäden der Finsternis eine Laterne im Pferdestall umschmeist und somit der ganze Schuppen Feuer fängt. Doch rasch wird Lenobia wach als sie durch ihre telepatische Fähigkeit zu den Pferden erfährt dass diese sehr aufgeregt und unruhig sind. Jedoch ist der Stalljunge, Travis, bereits dabei die Pferde zu retten. Und bringt sich dabei selbst in Gefahr. Diese Szene kommt Lenobia allzu bekennt vor. Denn Travis gleicht einfach zu sehr ihrem sterblichen Martin, den die Pferdeherrin vor länger Zeit durch einen schrecklichen Unfall verloren hat ...
Aber auch Zoeys Leben ist nicht mehr das was es einmal war. Denn seit sie durch das Enthüllungsritual erfahren hat, dass Neferet ihre Mutter umgebracht hat, um mit deren blut ihr Gefäß zu erschaffen, hat sich für sie einiges geändert. Und auch ihr Kreis und ihre Clique hat sich verändert seit Erin und Shaunee nicht mehr unzertrennbare Zwillinge sind. Denn plötzlich hängt Erin nur noch bei den bösen roten Jungvampyren und vor allem mit Dallas ab und wird langsam aber sicher immer unerreichbarer für ihren Kreis.... Nur zu gut, dass qgerade das Mädchen mit dem wahren Blick ins HoN gekommen ist und Erins Platz als Wasser einnehmen kann ...
P.C. Cast und Kristin Cast haben mit dem zehnten Band der House of Night Reihe wieder eine richtig gute Story geschrieben. Der HoN Band ist wie auch schon seine Vorgänger spannend und romantisch zugleich verfasst. "Verloren" basiert auf den vorherigen Bände sowie auf den zwei Zusatzbüchern (Lenobias Versprechen und Dragons Schwur). Wenn man die vorherigen Bücher nicht kennt ist es beinahe unmöglich den Geschehnissen zu folgen. Aber auch bei Vorkenntnissen braucht es am Anfang des Buches eine Weile, bis die Handlung verständlich ist. Das Hauptproblem sind die vielen Personen und der Zusammenhang zwischen ihnen sowie die Wechsel von gut nach böse.
Das Cover ist ähnlich wie die vorherigen Bände gestaltet. Die Ornamente sind im zehnten Band in orange gehalten. Auf der Innenseite des Umschlag befindet sich wie immer ein Poster.
Ich würde den Fantasy-Roman allen Leserinnen und Lesern ab 12 Jahren empfehlen, die die vorherigen HoN Bände gelesen haben und mit den vielen Charakteren bekannt sind. Von mir bekommt Verloren 4 Sterne für eine wirklich gelungene Story, die aber mittlerweile einfach zu kompliziert wird, da sie wirklich viele Personen und deren Geschichten in sich fasst.
Lisa Fehr (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy