Jugendbücher  >  Aus dem Leben
How to catch a star von Mayer, Gina, Jugendbücher, Aus dem Leben, Freundschaft

How to catch a star

Mayer, Gina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783473401161

Inhalt

Wie jedes Jahr castet der Musikproduzent Henry Sander Mitglieder für sein Bandprojekt "Newtrons". Sally, Liv, Jonny, Nick und Ann-Kathrin haben es in die Auswahl geschafft. Der Kampf um einen Platz in der Band ist für die fünf nicht die einzige Herausforderung: Sally und Liv verlieben sich in denselben Jungen, Jonny schlägt gern über die Stränge, Nick ist der unfreiwillige Kummerkasten der Nation und Ann-Kathrin muss ihre Schüchternheit überwinden. Zu allem Überfluss spielt einer der Bewerber mit falschen Karten und versucht die anderen auszuschalten.

Bewertung

Sally, Liv, Nick, Ann-Katrin, Jonny, Gregor, Mia, Jens, Erik und Sonja sind glücklich. Sie alle haben es in die zweite Casting-Runde als Sänger einer Band geschafft. Doch am Ende können nur zwei von ihnen die neuen Newtrons werden. Das wird nicht leicht, das hat ihnen Heiko Sander, der Produzent, klipp und klar gesagt.

Außer Sally und Liv kannten sie sich vorher nicht. Die beiden waren mal beste Freundinnen, aber das ist zerbrochen und schon ein Jahr vorbei. Jetzt sind sie beste Feindinnen und verlieben sich beide in den gleichen Jungen. Nick denkt, dass er sowieso nur genommen wurde, weil sein Vater ein guter Freund von Sander ist. Jonny trank zu viel und kiffte manchmal, so dass das Singen seine letzte Chance vor dem Internat ist. Ann-Katrin ist das Graue Mäuschen der Gruppe und traut sich nicht zu singen. Dass sie von Sander aufgenommen wurde, ärgert die anderen.

Sie alle haben ihre Probleme, selbst wenn es sich nur um die Musik handelt. Nick ist für seine Mitmenschen der Kummerkasten, dabei hat er selbst genug Probleme. Alle sind gut, doch die Entscheidung liegt bei Sander und seinem Team. Welche beiden werden die neuen Newtrons?

 

Mich hat das Buch „How to catch a Star“ von Gina Mayer interessiert. Zuerst dachte ich, dass es nur von Sally erzählt wird, bis mir aufgefallen ist, dass auch Liv, Nick, Ann-Katrin und Jonny erzählen. Alle Jugendlichen beschreiben die Situationen aus ihrer Perspektive. Der Fokus liegt vor allem auf Sally, Liv und der Musik, die alle verbindet.

Das Buch hat 319 Seiten, die Schrift ist einfach zu lesen und der Sprachstil war mir sehr sympathisch. Ich konnte die Gedanken und Gefühle der Personen gut nachvollziehen.

Die Geschichte ist in zwei Teile aufgeteilt, was ich nicht verstanden habe und unnötig finde. Beide Teile haben je fünf Kapitel in denen jeder der fünf jungen Leute einmal erzählt. Die Kapitel sind recht lang und die jeweiligen Namen bilden die Überschriften.

Das Cover passt gut, aber bei dem Titel dachte ich eher an eine Love-Story, bei der jemand sich einen Star angeln will und kam nicht auf die Idee, dass es darum geht ein Star zu werden.

 

Alles in allem hat mir die Geschichte gut gefallen und ich empfehle das Buch für Mädchen ab 11 Jahren, die gerne Musik-Geschichten lesen.

 

Alina Kiefer (13) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft