Junge Literatur  >  Krimi & Thriller
Ihr seid nicht allein von Wells, Robison, Junge Literatur, Krimi & Thriller, Spannung

Ihr seid nicht allein

Band 2

Wells, Robison

Übersetzung: Jakubeit, Alice

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 16 Jahre

ISBN: 9783841421418

Inhalt

Nach der Flucht aus dem Elite-Internat haben von über 50 Schülern nur der 18-jährige Benson und Becky überlebt. Doch jenseits der Mauern und Stacheldrahtzäune lauert eine noch viel größere Gefahr.
Plötzlich steht die verstorbene Jane vor Benson. Sie ist lebendig und fristet ihr Dasein in einem Fort für Schüler der Maxfield Academy, die durch Duplikate ersetzt wurden. Aber auch sie alle sind Gefangene und durch einen Chip im Kopf auf seltsame Art mit ihren Duplikaten in der Schule verbunden. Ein Kampf mit unklaren Fronten beginnt, denn Benson und Becky können sich nicht sicher sein, wer Freund und wer Feind in diesem wahnsinnigen Experiment ist.

Bewertung

Benson und die schwerverletzte Becky haben die Flucht aus dem Internat überlebt und kommen völlig erschöpft in einem Dorf nahe der Schule an. Doch dies ist kein gewöhnliches Dorf. Hier leben die Schüler, die durch Duplikate am Maxfield-Internat ersetzt wurden. Durch einen Chip im Kopf sind sie mit ihrem jeweiligen Duplikat verbunden. Benson und Becky sind hier noch lange nicht sicher, müssen sich verstecken und können keinem trauen.

 

„Ihr seid nicht allein“ ist der Folgeband auf „Du kannst keinem trauen“. Der Protagonist Benson bleibt sich treu und ist immer noch so stur und eigensinnig wie im ersten Band. Wie auch schon im ersten Band bleiben die anderen Charaktere sehr farblos und das hat es mir erneut schwer gemacht in die Geschichte einzutauchen. Hinzukommt, dass in diesem Band zu den meisten Figuren zwei Personen mit dem gleichen Namen existieren: einmal die „echte“ Person und das Duplikat. Das hat mich teilweise wirklich verwirrt. Im Internat konnte ich die Personen noch über die Banden zuordnen, im Dorf allerdings gibt es wieder andere Gruppierungen und auch neue Figuren, die erst im zweiten Band auftauchen. Mir waren es schlichtweg zu viele Figuren und ich wusste einfach nicht mehr wer, wer ist.

Bensons Handlungen sind sehr plötzlich und unüberlegt. Häufig fragt man sich „warum macht er das jetzt?“.

 

Alles in allem ist „Ihr seid nicht allein“ schwächer als der 1. Band und mich konnte die Geschichte überhaupt nicht fesseln. Ich vergebe 2 von 5 Sternen.

 

Lena Hansen (17) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung