Junge Literatur  >  Liebe
In deinen Augen von Stiefvater, Maggie, Junge Literatur, Liebe, Liebe

In deinen Augen

Stiefvater, Maggie

Übersetzung: Knuffinke, Sandra , Komina, Jessika

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: script5

Empfohlen ab: 15 Jahre

ISBN: 9783839001264

Inhalt

Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace‘ Rückkehr aus dem Wald.
Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten.
Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.

Bewertung

Es ist Winter, und Grace zieht als Wolf durch die Wälder von Mercy Falls , während Sam, der vom Wolfdasein geheilt ist, allein den Winter verbringen muss und einsam ist. Doch bald wird es wieder wärmer und Grace kann zurück zu ihren Sam – doch wie perfekt das Glück auch scheint- es trügt. Denn ein Mädchen wurde von einem Wolf getötet und nun ist die ganze Stadt wieder in heftiger Aufruhr und mächtige Männer der Stadt versuchen durchzubringen, dass die Wölfe als vogelfrei erklärt werden. Doch das würde bedeuten, dass das Rudel von Sam in großer Gefahr schwebt - denn wenn die Männer mit ihren Gewehren kommen, ist niemand mehr sicher. Doch das Schicksal der Wölfe scheint besiegelt - die einzige Möglichkeit sie zu retten, wäre, sie umzusiedeln. Doch der Einzige, der die Wölfe leiten könnte, ist ausgerechnet Sam, der eigentlich nie wieder ein Wolf werden wollte. Doch ihnen bleibt anscheinend keine Wahl, enn es nicht längst sogar zu spät ist.
Das Cover ist das schönste der Reihe meiner Meinung nach: Die Farben sind einfach perfekt aufeinander abgestimmt und das Cover strahlt so viel Sonne und Wärme aus, dass man es einfach immer wieder anschauen muss.
Sam kam mir in diesem Buch introvertierter als sonst vor, was vielleicht auch an seiner Sehnsucht nach Grace lag, die den Winter über als Wolf verbracht hat. Er hat in diesem Buch aber auch persönlich sehr viele Fortschritte gemacht – zum Beispiel mit seiner Vergangenheit abgeschlossen. Man hat seine Entwicklung vom Jungen zum erwachsenen Mann zum ersten Mal deutlich spüren können und ich fand ihn so liebevoll und romantisch mit seiner Gitarre, dass ich am liebsten mit Grace getauscht hätte. Grace wirkte in diesem Buch auch viel erwachsener auf mich und zudem auch taffer, was man an dem Gespräch mit ihren Eltern auch gut erkennen konnte. Isabel hat zum ersten Mal etwas hinter ihre Fassade schauen lassen, wenn auch trotzdem noch ein Stück weit Distanziertheit übrig geblieben ist. Cole hatte einen Drang zum Selbstzerstörerischem, was er wieder einmal daran gezeigt hatte, dass er ausprobiert hat, ein neues Heilmittel gegen das Wolfsdasein zu finden. Seine Beziehung zu Isabel hat sich im Laufe des Buches auch geändert und man konnte seine verletzliche Seite an ihm sehen.
„In deinen Augen“ ist ein krönender Abschluss der sehr romantischen Reihe um Sam und Grace, die auch in diesem Band wieder versuchen, für ihre Liebe und ihr Leben zu kämpfen. Die Spannung der Geschichte hat sich gut aufgebaut und wurde nie ermüdend und auch die einzelnen Sichtweisen der unterschiedlichen Charaktere waren wieder erfrischend dargestellt. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere war auch sehr gut festgehalten und auch die Emotionen kamen nicht zu kurz - mal empfand ich Freude und dann wieder tiefe Traurigkeit angesichts mancher Situationen. Die Gedichte und Songtexte haben die Stimmung des Buches passend unterstrichen und Tiefe in das Buch mit rein gebracht – zudem war die ganze Geschichte wieder von vorne bis hinten wunderbar durchdacht und auch sehr emotional ausgeschmückt - das Ende ist leider offen und würde eigentlich auf eine Fortsetzung hoffen lassen, wenn auch die Reihe leider mit diesem wunderbaren Buch sein Ende nimmt, worüber ich beim Umblättern der letzten Seite wieder sehr traurig war.
Dieser Abschluss der Reihe ist eines meiner neuen Lieblingsbücher und dafür gebe ich dem Buch volle 5 Sterne.
Julia Zamateit (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe