Jugendbücher  >  Fantasy
Isas Traum von Kunst, Marco, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Isas Traum

Kunst, Marco

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Gerstenberg

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783836953047

Inhalt

Isas großer Traum ist es, berühmt zu werden. Doch bei der Castingshow "Winners & Losers" fällt sie gnadenlos durch. Verzweifelt schluckt sie Schlaftabletten und erwacht in einem ihr unbekannten Land. Einem Land, wo Erinnerungen auf exotischen Pflanzen wie Blüten wachsen, wo graue Mantren über die Ordnung wachen und seltsame Nachtwesen ihr Unwesen treiben - und wo Isa ihren verstorbenen Lieblingsbruder wiedertrifft: Isa ist in ihrer eigenen Innenwelt gelandet, und diese Welt wird von einer ihr unbekannten Macht bedroht. Nur langsam wird Isa bewusst, dass sie nur dann wieder in die Wirklichkeit zurückkehren kann, wenn sie bereit ist, sich mit allen Facetten ihres Selbst auseinanderzusetzen.

Bewertung

Isa hat sich schrecklich blamiert, eigentlich wollte sie bei der Castingshow Winners & Losers groß rauskommen, doch die Jury denkt sie ist nicht sie selbst und bezeichnet sie als Loser. Eigentlich will Isa nicht sterben und im selben Moment in dem sie die Tabletten schluckt bereut sie es auch schon. Doch es ist zu spät sie fällt ins Koma, aber nur in der Außenwelt, denn Isa wacht in ihrem Inneren wieder auf. Dort hat Alysha ihr Traum-Ich die Macht und hat einen Stammbaum errichtet, der das Wasser des Lebensflusses in die Wüste leitet. Jetzt ist es ihr Ziel eben diesen zu zerstören und das mit Hilfe ihres toten Bruder Seb, der in ihrem Inneren als Erinnerung weiterlebt. Als der erste Versuch den Staudamm zu zerstören scheitert beginnt eine lange und gefährliche Reise in der Isa wieder zu sich selbst finden muss, sich von ihrer Zwangvorstellung Alysha sein zu wollen loseisen muss, um aus dem Koma aufzuwachen und wieder in ihr richtiges Leben zu gelangen. Doch das wird eine Reise sein, in der sie sich mit ihren Ängsten, ihrer Vergangenheit und allem, was ausmacht, auseinandersetzen muss.
Das Buch hat zwar eine gute Botschaft, die sagt man soll sich selbst treu bleiben, aber mitgerissen hat es mich nicht, ich musste mich eigentlich dazu überreden weiter zu lesen, weil nicht dieser "ich möchte unbedingt wissen wie es weitergeht Effekt" da war. Es war einfach nicht besonders spannend. Es war nicht schlecht, aber eben nicht fesselnd. Leider kann ich hier nur 2 Sterne vergeben und denke das Buch ist ab 12 Jahren geeignet.
Corinna Bögl (16 Jahre) – Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy