Kinderbücher  >  Erstes Lesen
Joschi und das Schrumpfgeheuer von Endres, Brigitte , Kinderbücher, Erstes Lesen, Erstleser 1. Klasse

Joschi und das Schrumpfgeheuer

Reihe: Wir lesen zusammen

Endres, Brigitte / Henn, Astrid

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783401702452

Inhalt

„Kickelkackel“, ruft Joschi wütend. Sein cooles Totenkopf-T-Shirt hat nach dem Waschen Zwergengröße. Das kann ja wohl nur ein Schrumpfgeheuer gewesen sein! Und wirklich: Ein blaues Etwas mit Rüssel und großen Augen klettert aus der Maschine. Es möchte Joschis Freund sein und kann auch blöden Blumenkohl und gefährliche Nachbarshunde verschwinden lassen.

Bewertung

In Joschis Familie werden in letzter Zeit viele Kleidungsstücke im Trockner sehr klein. Als Joschi sein Lieblingsshirt aus dem Trockner herausholt, muss er leider feststellen, dass es ihm nie wieder passen wird. Warum verflixt noch einmal wird denn alles so klein? Und was war das überhaupt für ein Geräusch, das das aus dem Trockner kam? Joschi schaut sich das genauer an und findet doch tatsächlich ein kleines blaues Wesen, das sich anscheinend von Kleidungsstücken ernährt. Es saugt mit seinem kleinen Rüssel zum Beispiel an einem Pullover, der dann kleiner wird. Gleichzeitig wächst das kleine Schrumpfgeheuer. Ernähren kann sich der kleine Freund auch von Lebewesen und Gegenständen. Da aber anscheinend nur Joschi seinen neuen Begleiter sehen kann, entwickeln sich kuriose Abenteuer, die sie gemeinsam erleben.
Das Buch „Joschi und das Schrumpfgeheuer“ stammt aus der Bücherbärreihe. Abgesehen von der ersten Geschichte, weisen alle Kapitel die folgende Struktur auf: Einleitend findet man eine Seite mit relativ viel Text für erwachsene Vorleser. Darauf folgen zwei Seiten mit wenig Text, die für die Erstleser gedacht sind. Abschließend folgen eine Erwachsenenseite und eine Rätselfrage. Die Seiten für die Erstleser weisen ein vergrößertes Schriftbild und wenige Worte in den Zeilen auf. Zudem sind sie umfangreich illustriert. Insgesamt handelt es sich um 12 Kapitel, die in sich geschlossen sind, aber eine zeitliche Reihenfolge aufweisen. Auf den letzten Seiten befinden sich zudem noch Bilder, die in dem Buch nicht vorkommen und zum Nacherzählen des letzten Kapitels anregen.
Paul (7) meint dazu: Ich finde das Buch gut, weil man zusammen mit den Eltern lesen kann. Außerdem ist es total lustig, dass so viele unterschiedliche Sachen schrumpfen. Ich hätte auch gerne ein Schrumpfmonster. Aber nur für meine Schulsachen, weil ich dann keine Aufgaben mehr machen muss.
Charlene Otremba und Paul (7) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Erstleser 1. Klasse