Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Joshua Schreck von Bacon, Lee, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Joshua Schreck

Bacon, Lee

Übersetzung: Gutzschhahn, Uwe-Michael

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783596855025

Inhalt

Als Joshua eines Morgens mit dem Bus zur Schule fährt, tauchen plötzlich zwei Superschurken auf, die die Erde vernichten wollen. Und was noch schlimmer ist: die zwei sind seine Eltern! Erst in letzter Sekunde wird das Schreck-Duo (mal wieder) von dem reichlich aufgeblasenen Superhelden Captain Saubermann gestoppt. Doch das ist nicht alles, denn in letzter Zeit gehen in Joshuas Nähe neuerdings Sachen in Flammen auf oder es kommt zu spontanen Explosionen. Joshua entwickelt selbst Superkräfte und steht vor der schwierigen Frage: Superschurke oder doch lieber Superheld? Bevor er eine Entscheidung treffen kann, geschieht jedoch das Unfassbare: Seine Eltern werden von seltsamen Wesen aus Rauch entführt! Wer steckt nur dahinter?

Bewertung

In diesem Buch geht es um einen normalen Jungen, er wohnt in einer normalen Stadt geht in eine normale Schule, in der er normale Freunde hat, kurz und knapp gesagt sein Leben ist normal. Bis auf die Tatsache, dass seine Eltern versuchen, die Erde zu fluten. Joshuas Vater ist Dr. Schreck, der verrückte Wissenschaftler. Seine Mutter ist die Botanikerin, sie kann mit Pflanzen sprechen und sie wachsen lassen. Nun ist es mal wieder so weit: die Schule muss geschlossen werden, weil erneut der Weltuntergang bevorsteht. Joshua, dem seine Eltern ganz schön mit ihrer Schurkerei auf die Nerven gehen, und sein Freund laufen zusammen zum Bus um nach Hause zu fahren. Als der Bus Fahrt aufgenommen hat und mitten auf der Straße ist, fliegt über ihm das "Schreck-Duo", seine Eltern. Gut, dass keiner weiß, dass die Oberbösewichte seine Eltern sind! Alle Kinder geraten in Panik, Reporter kommen und dann steht plötzlich Captain Saubermann, der Superheld, vor ihnen! Er ist bereit, die Welt zu retten! Ein paar Tage später brennt beim Computer spielen plötzlich der Teppich unter Joshuas Po weg und in der Schule verbrennen seine Stifte, sobald er sie anfasst. Als er seine Eltern darauf anspricht, geben sie ihm ein Wissens-Buch über Superkräfte. Was er dort liest, lässt ihm die Haare zu Berge stehen und so beginnt ein actionreiches und lustiges Abenteuer!
"Joshua Schreck" hat ein tolles Titelbild, im Vordergrund sieht man den Jungen, während im Hintergrund übermächtige Kämpfe stattzufinden scheinen und die Stadt zerschossen wird! Die Schrift ist relativ groß, es gibt keine Bilder, was bei diesem Buch vielleicht auch besser ist, weil man sich so die Superkräfte, die Superschurken und Helden selber vorstellen kann, echtes Kopfkino halt! Das Buch hat gute Absätze, die Titel der einzelnen Kapitel manchmal ziemlich lang, was ziemlich witzig ist!
"Joshua Schreck" hat 268 Seiten, die viel zu schnell gelesen sind! Der Autor heißt Lee Bacon und scheint noch recht jung zu sein. Er kommt aus Texas in USA und lebt mittlerweile in Brooklyn, New York. "Joshua Schreck" ist sein erstes Buch.
Die Geschichte ist witzig geschrieben, ich habe oft geschmunzelt! Die Idee, dass die Eltern die Oberschurken sind, ist neu und bietet viele Möglichkeiten, die Geschichte in immer wirrere Abenteuer zu schicken! Allerdings habe ich in letzter Zeit öfter Bücher gelesen über Kinder, die am Anfang scheinbar ganz normal zu sein scheinen, um dann irgendwelche Superkräfte zu entwickeln und am Ende die Welt zu retten. Ich denke, die Geschichte kann gut von Kindern ab 11 Jahren gelesen werden, vermutlich ist es eher ein Jungenbuch, da nicht so viele Mädchen darin vorkommen. Ich gebe diesem Buch 5 Sterne!!!
Ian Röver (12) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer