Jugendbücher  >  Historie
Katharina von Blazon, Nina, Jugendbücher, Historie, Historie

Katharina

Blazon, Nina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2007

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783473352685

Inhalt

1762, Sankt Petersburg. Großfürstin Katharina entthront in einem spektakulären Staatsstreich ihren Mann Peter III und lässt sich zur Zarin ausrufen. Wer war diese Frau, deren Machtbesessenheit und Sinnlichkeit Biografen seit Jahrhunderten fasziniert? Die Blicke eines Nomadenmädchens, einer Hofdame und eines jungen Kadetten begleiten Katharina auf ihrem Weg an die Macht und zeichnen ein spannendes Porträt der außergewöhnlichen Regentin.

Bewertung

In dem Buch geht es hauptsächlich um zwei Personen. Die erste ist natürlich Katharina, welche nach dem Tod der Zarin Elisabeth im Jahr 1761 als Selbstherrscherin in Russland regieren möchte. Sie versucht nach und nach das Volk auf ihre Seite zu bringen, um den eigentlichen Thronfolger Peter, ihren verrückten Ehemann, zu stürzen.
Die zweite Hauptperson ist Nandu. Das Nomadenmädchen und ihr Bruder wurden aus einem kleinen Dorf in Sibirien entführt und als Menschenfresser an den Zarenpalast verkauft. Nandus kranker Bruder stirbt und sie wird als Leibeigene und Spionin Katharinas am Hof behalten. Das Mädchen hat jetzt nur noch ein Ziel: Sie möchte den Jäger finden, der die Geschwister entführt hat, und sich rächen! Doch dann verliebt sie sich in den Soldaten Dima und ihre eigentlichen Pläne geraten immer mehr in Vergessenheit.
Der historische Roman ist richtig super geschrieben, enthält viele Hintergrundinformationen zur damaligen Zeit und fesselt den Leser im Nu. Die Personen werden sehr bildhaft und genau beschrieben und jede hat einen besonderen, individuellen Charakter und seine eigene Geschichte. Das Buch ist in 4 Abschnitte unterteilt, die zusammen etwa 8 Jahre von Katharinas Leben erzählen. Ich habe mich keine Sekunde beim Lesen gelangweilt und vergebe für diesen wirklich richtig tollen Roman 5 verdiente Sterne.
Anna Göttlich (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Eines Tages wird Nandu von Jägern nach Russland verschleppt. Dort kommt sie an den russischen Hof und verwandelt sich von Nandu, der wilden Sibirierin, in Sinaida, die Hofdame. Lange Zeit hat sie nur ein Ziel: sich an dem Jäger rächen, der sie einst nach Russland verschleppte. Doch dann lernt sie Dimitrij Jessenin kennen und verliebt sich in ihn. Gemeinsam versuchen sie der Frau des zukünftigen Zaren, Katharina, bei ihrem Plan den Thron für sich selbst zu erobern, zu helfen.
"Katharina" hat mir wirklich supergut gefallen, da die Geschichte auf Fakten beruht und mit der russischen Geschichte in Verbindung gebracht ist. In dem Buch kommen mehrere Personen vor, die irgendwie alle im Mittelpunkt zu stehen scheinen. Dadurch wird dem Leser nie lagweilig. Ganz besonders gut gefällt mir Katharinas Charakter, denn sie ist sehr selbstbewusst. Nina Blazon hat eine ganz besondere Art zu schreiben, die den Leser fesselt. Das wird in "Katharina" wieder einmal ganz besonders deutlich. Ich empfehle dieses Buch ab 12 Jahren und vergebe 5 Sterne. Ein Muss für alle "Nina Blazon-Fans".
Julia Gurol (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Historie