Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Kuschelflosse von Müller, Nina, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Freundschaft

Kuschelflosse

Das unheimlich geheime Zauber-Riff

Müller, Nina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Magellan

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783734828010

Inhalt

Willkommen in Fischhausen! Hier leben Kuschelflosse, das Seebrillchen Sebi, Herr Kofferfisch und die Schwimmerdbeere Emmi. Eines Tages hört Kuschelflosse im Unterwasser-Radio von einem geheimnisvollen Riff. Dort soll eine uralte Zauber-Schildkröte wohnen, die Wünsche erfüllen kann. Ob sie auch Kuschels allerallergrößten Lieblingswunsch erfüllen kann? Zusammen mit seinen Freunden macht Kuschelflosse sich auf die Reise zum Zauber-Riff, nicht ahnend, dass unterwegs der verbotene Stöpsel, die fiese Feuerqualle, ein Flug mit der Aquollo 14 und viele andere spannende Abenteuer auf sie warten …

Bewertung

Kuschelflosse erlebt mit seinen quirligen Freunden Abenteuer auf der Suche nach dem geheimen Zauber-Riff. Sie fliegen mit Raketen, fallen in Abflüsse und noch viel mehr fantasievolle Vorfälle.

Die Geschichte ist in mehrere Kapitel unterteilt, die jeweils ein Ereignis auf ihrer Reise beschreibt. Dabei sind die Abschnitte unterschiedlich lang, lassen sich aber problemlos als eigenständige Episoden vorlesen. Die Zeichnungen sind süß und so quirlig wie die Figuren, die die Unterwasserwelt hier bevölkern. Wir haben es manchmal fast bedauert, dass nicht noch mehr Zeichnungen oder sogar ganzseitige Bilder in diesem Buch vorhanden waren.

Auch der Einband und das Cover sind liebevoll und detailverliebt gestaltet und man merkt hier eine große Begeisterung für die Buchgestaltung. Auf den ersten Seiten gibt es direkt eine Übersicht zu Kuschelflosse und seinen Freunden. Es gibt ein Bild der Figur und einen kurzen Vorstellungstext mit Stärken, Vorlieben und wichtigen Eigenschaften. Das ist eine nette Idee, die schön auf den Text einstimmt und hilft, das Verhalten der verrückten Fische besser einordnen zu können.

 

Ich muss anmerken, dass mich Schreib- und Sprachstil in diesem Buch an einigen Stellen gestört haben. Nach meinem Empfinden müsste man Zauberriff zusammenschreiben und Wörter wie „koffkoff“ ergeben auch im Kontext keinen Sinn. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Nina Müller hier versucht so zu sprechen wie es Vierjährige manchmal untereinander tun. Der Stil wirkt dadurch - für meinen Geschmack - übertrieben, unnötig naiv und manche Dinge werden umständlicher umschrieben als notwenig. Zum Beispiel kann Kuschelflosse vor Aufregung nicht einschlafen. Das ist ein Satz, den Drei- bis Vierjährige problemlos verstehen können - warum wird also von „vor lauter Kribbeln im Bauch“ gesprochen ohne näher darauf einzugehen, warum es kribbelt? Es wird häufig erwähnt, dass sie weit-weit-weit-weit-weit-weg wollen, das macht das Vorlesen manchmal sehr anstrengend und entspricht auch nicht dem, wie Kinder meiner Meinung nach durchgängig sprechen. Ich denke nicht, dass sich Kinder da direkt einen Reim machen können. Statt also geradeheraus zu sagen, was gemeint ist, wird manchmal ein vermeintlich kindlicher Umweg gegangen. Das ist leider ein sprachliches Muster, das sich durch die gesamte Geschichte von Kuschelflosse zieht.

Ich vermute, dass Erstleser weitaus mehr Freude an dieser sehr fantasievollen, munteren und der Kindersprache angepassten Geschichte haben werden als Kleinkinder und ihre Vorleser. Ich empfehle dies Buch also ab etwa 6 Jahren.


Mareike Dietzel :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft