Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Laqua von Blazon, Nina, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Laqua

Der Fluch der schwarzen Gondel

Blazon, Nina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: cbj

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783570154755

Inhalt

Ein gruseliger, zugiger alter Palazzo, Dauerregen und eine grantige Urgroßmutter. Na großartig! Mara und Jan sind zunächst nicht gerade begeistert, dass sie die Ferien in Venedig verbringen sollen. Dass sich des Nachts seltsame Schemen aus der Lagune erheben und katzengleich die Wände der Häuser hinaufgleiten, macht die Sache für die beiden Geschwister auch nicht besser. Als dann auch noch ihre Großkusine Sara verschwindet und sie sich auf die Spur des gruseligen Dogen begeben müssen, beginnt für die Kinder in den Gassen Venedigs ein fantastisches Abeneuer, das seinesgleichen sucht.

Bewertung

Die Geschichte "Laqua-Der Fluch der schwarzen Gondel" handelt von Jan und seiner großen Schwester Kristina. Die Beiden verbringen ihre Weihnachtsferien zusammen mit ihrer Tante Sara bei ihrer Großmutter "Nonna" in Venedig, Italien. Das Abenteuer beginnt, als Jan und Kristina eines Abends vor dem Haus der Nonna ein Geisterkind sehen. Doch ehe sie sich versehen, läuft es weg, in den Hof. Die Geschwister begeben sich auf Beobachtungsposten und werfen Silvesterböller in den Hof, um das Geisterkind aufzuscheuchen. Ein Fischernetz zum Fangen des Geisterkindes wird aufgespannt, aber statt dessen verirrt sich Pippa in das Netz, ein Mädchen aus der Nachbarschaft. Ihr großer Bruder Luca meckert mit Jan und Kristina darüber, dass sie mit Böllern werfen und es entsteht ein Streit. Später beobachten Jan und seine Schwester Pippa dabei, wie sie mit dem Geisterkind spielt! Sie kennt das Geisterkind! Deswegen ist es nun wichtig, sich mit Pippa und ihrem Bruder anzufreunden um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Sie erfahren, dass das Geisterkind Donno noch Artgenossen hat, die Böses im Sinn zu haben scheinen. Der "Schwarze Mann" hat sie sich zu Handlangern gemacht, er hat das Ziel, die Nachkommen einer "Violetta", der Ururur...Nachfahrin von Jan und Kristina, zu töten. Er will endlich den Bann brechen, der ihn für immer an die Schwarze Gondel fesselt und an dem eben jene Violetta Schuld war. Die gesuchte, älteste Nachfahrin der Familie ist niemand anderes, als Jan und Kristinas liebe Tante Sara!
Wie die Kinder ihm auf die Spur kommen und ob sie das Unglück abwenden können, lest ihr in einer sehr spannenden, manchmal sogar gruseligen Geschichte, die ich absolut gerne gelesen habe! Ein großartiges Buch über Venedig als Stadt der Geister! Viel Fantastisches, aber auch einige echte Schauplätze Venedigs kommen vor. Man erfährt einige italienische Begriffe und schnuppert die Atmosphäre der Lagunenstadt. Es hat 378 Seiten,die Zeilenabstände sind relativ groß, die Seiten schön dick, man hat also ein echtes "Werk" in den Händen. Einige Seiten, in denen man die Sicht vom "schwarzen Mann" liest, haben einen grauschleierigen Hintergrund und die Schrift ist anders gedruckt. Zu Kapitelbeginn findet man jeweils kleine Illustrationen. Das Titelbild ist sehr schön gemalt und lädt zum lesen ein. Die Autorin heißt Nina Blazon und hat schon einige andere Fantasy-Jugendromane geschrieben, die zum Teil auch Literatur-Preise gewonnen haben. Frau Blazon hat als Kind schon selber sehr gerne gelesen und lebt zur Zeit in Stuttgart.
Ich fand das Buch toll und vergebe zum ersten Mal seit meiner Zeit als Bücherkind 5 große, goldene Sterne.
Ian R. (11) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer