Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Leon und der falsche Abt, Bd.1 von Maaser, Eva, Kinderbücher, Kinderliteratur, Historie

Leon und der falsche Abt, Bd.1

Maaser, Eva

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Schneider

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783505123856

Inhalt

quergelesen Januar 2009

Stralsund im Jahr 1334: Der 13-jährige Leon fiebert der Ankunft des neuen Abts entgegen. Der Junge ist Waise und kennt kein anderes Zuhause als das Katharinenkloster; seine Zukunft hängt von dem Unbekannten ab. Kaum ist dieser eingetroffen, bricht eine Katastrophe über Leon herein: Der neue Abt schickt ihn zum Schweinehüten, in ein Leben im Dreck, fern von seinen Freunden, den Mönchen Gernod und Willibrod, und von Anna, der Tochter des Vogts. Aber die drei geben ihn nicht auf. Nicht einmal, als er des Diebstahls angeklagt wird. Denn bald verdichten sich die Hinweise darauf, dass mit dem neuen Abt etwas nicht stimmt ...

Bewertung

Die Geschichte spielt in Stralsund des Jahres 1334. Der Waisenjunge Leon erwartet mit großer Spannung den neuen Abt. Er wurde im Katharinenkloster großgezogen und kennt deswegen kein anderes Zuhause. Seine Zukunft ist abhängig vom neuen Abt. Als der jedoch ankommt passiert etwas Schlimmes: Der Abt schickt Leon zum Schweinehüten. Langsam verdichten sich die Hinweise, dass mit dem Abt etwas nicht stimmt. Als das silberne Kreuz des Klosters gestohlen wird und man Leon verdächtigt muss er fliehen. Seine Freundin Anna geht mit ihm. Irgendwo im Wald finden sie dann den echten Abt.
Das Buch wurde von Eva Maaser geschrieben, hat Schrift von normaler Größe und die Kapitel sind ziemlich kurz. Ich finde das Buch sehr gut, weil es spannend, sinnvoll und gut geschrieben ist. Die Autorin schreibt auch sehr ausführlich.
Ich vergebe 5 Sterne.
Cédric Hübner (11 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Im Mittelalter lebt der Waisenjunge Leon in einem Kloster. Wie alle anderen wartet er auf die Ankunft des neuen Abtes Liudger. Leon ergeht es nicht gut. Erst wird er zum Schweinehüten geschickt und dann auch noch verdächtigt, Sachen aus der Kirche gestohlen zu haben. Aber es bleiben ihm noch seine Freunde, Anna und die Mönche Willibrod und Gernod. Als sie denken, dass etwas mit dem neuen Abt nicht stimmt, machen sich Leon und Anna auf, Liudgers Geheimnis zu enttarnen.
Ich finde, das Buch ist anfangs etwas schleppend zu lesen, aber mit der Zeit wird es zu einem richtig spannenden Krimi. Ich vergebe 4 Sterne.
Marius Trapp (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Historie