Jugendbücher  >  Liebe
Liebe mich nicht von Woolf, Marah, Jugendbücher, Liebe, Fantasy, Liebe

Liebe mich nicht

Götterfunke, Bd. 1

Woolf, Marah

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Dressler

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783791500294

Inhalt

Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

Bewertung

 In dem Buch „Götterfunke-Liebe mich nicht“ (Band 1) von Marah Woolf geht es um Jess und wie ein Sommercamp alles ändern kann, was sie zu wissen geglaubt hat. Irgendwie scheint  alles mit dem Jungen Cayden zusammen zu hängen, von dem sie ihre Augen gar nicht abwenden kann. Dabei ist er noch ihr kleinstes Problem, denn schon bei der Fahrt in das Sommercamp zusammen mit ihrer besten Freundin Robin passiert ein Unfall. Dieser scheint aber erst der Anfang der kommenden, unerklärlichen Ereignisse zu sein. Denn Zeus persönlich hat einen Wettstreit um die Sterblichkeit des Prometheus in diesem Camp laufen und niemand außer den Göttern und Titanen weiß davon. So verspricht dieser Sommer eine Achterbahn der Gefühle zu werden nicht nur für Jess sondern für alle Beteiligten.

 

Der Titel sowie auch das Cover haben mich sofort angesprochen, da sich der Titel vielsprechend angehört hat und der Klappentext hat mich dann restlos überzeugt.  Deshalb hatte ich eine hohe Erwartung an das Buch, die nicht enttäuscht wurden.

Das Buch ist die meiste Zeit über aus der Ich-Perspektive von Jess geschrieben und sonst aus der Sicht von Hermes, der als Überbringer der Ereignisse aus dem Sommercamp für die Götter, ganz besonders für Zeus fungiert. So bekommt man nochmal einen anderen Blickwinkel mit, was mir sehr gut gefallen hat. Vor allem fand ich den Schreibstil der Autorin gut, da sie es geschafft die Spannung über das ganze Buch aufrecht zu erhalten. Dadurch ist man gespannt auf den zweiten Band „Götterfunke-Hasse mich nicht“.

 

Ich empfehle das Buch Jugendlichen ab ca. 14 Jahren, denn es ist ein spannendes und mitreißendes Buch. Besonders empfehlen würde ich es Lesern die sich für griechische Mythologie interessieren, da diese eine große Rolle spielt.

 

Laura Gutmann (16) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy, Liebe