Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Lilienblut von Herrmann, Elisabeth, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Lilienblut

Herrmann, Elisabeth

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783570160619

Inhalt

Es ist Sommer und der Rhein glitzert besonders silbern und verführerisch. Sabrina und ihre beste Freundin Amelie können stundenlang am Fluss sitzen, voller Fernweh und Hunger auf das, was Amelie "das Leben" nennt. Aber während Amelie vom Abhauen und der großen Freiheit träumt, scheint Sabrinas Zukunft festgelegt zu sein – soll sie doch den Weinberg ihrer Mutter übernehmen. Alles in Sabrina wehrt sich gegen dieses vorbestimmte Leben ... Und dann lernen die beiden Mädchen einen Jungen kennen, der so ganz anders ist als alle Landratten und Winzersöhne. Von dem 19-jährigen Kilian, der mit seinem Schiff einsam am geheimnisvollen "toten Fluss" ankert, geht eine verstörende Anziehungskraft aus. Amelie verfällt ihm sofort – und will über Nacht mit ihm abhauen. Am nächsten Morgen findet man ihre Leiche. Und Kilians Schiff ist verschwunden ... Nur Sabrina weiß, dass Kilian Amelies Mörder sein könnte.

Bewertung

Schon als sie ihm das erste Mal begegnen, sind Sabrina und Amelie völlig fasziniert von dem geheimnisvollen Kilian, der mit seinem Lastkahn in einer Bucht des "Toten Flusses" liegt. Amelie sogar so sehr, dass sie ihre Siebensachen packt und sich in einer Nacht- und Nebelaktion zum Fluss schleicht, um mit Kilian fort zu fahren. Doch Amelie kommt nie dort an, denn auf dem Weg zur Werft wird sie ermordet. Sofort fällt jeglicher Verdacht auf Kilian, der mittlerweile mit seinem Lastkahn verschwunden ist. Allein Sabrina zweifelt an der Schuld des jungen Mannes, in den sie sich unsterblich verliebt hat. Zusammen mit Lukas Kreutzfelder stöbert sie in den alten Geschichten rund um Lastkahn, in dem vor einigen Jahrzenten schon einmal ein Mord geschah. Doch Sabrina vertraut den Falschen ...
"Lilienblut" ist ein toller Mix aus Liebesgeschichte und Krimi, der mir von der ersten Seite an gefallen hat. Die Autorin schafft durch jede Menge offener Fragen, viele Charaktere und eine junge, sympathische Protagonistin, ein Netz der Spannung, das den Leser bis ganz zum Schluss fesselt. Besonders gut hat mir gefallen, wie der Leser immer wieder in die Irre geführt und verwirrt wird, und so bei jedem Versuch den Täter zu finden, immer auf den Falschen tippt. Ich vergebe 5 Sterne für diesen Roman, der schon allein als Liebesroman oder Krimi top wäre, als Mix aus beidem jedoch echt unschlagbar ist.
Julia Gurol (15 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung