Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Linna singt von Belitz, Bettina, Jugendbücher, Aus dem Leben, Spannung

Linna singt

Belitz, Bettina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: script5

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783839001394

Inhalt

Seit fünf Jahren hat Linna sie nicht mehr gesehen: Maggie, Simon, Jules und Falk, die ehemaligen Mitglieder ihrer Band. Nun treffen sie sich in einer Hütte in den Bergen wieder, um für einen Auftritt zu proben.
Linna hatte eigentlich keinen Grund, Maggies Einladung zu folgen, denn was die anderen nicht wissen: Seit damals hat sie keinen Ton gesungen. Doch etwas treibt sie an, sich ihrem alten Leben zu stellen: die Erinnerung an eine Nacht mit Falk, dem Gitarristen. Linna muss sagen, was vor fünf Jahren unausgesprochen blieb, und sie muss hören, ob Falk eine Antwort hat.

Bald beginnt die von Anfang an gespannte Atmosphäre zu kippen: Was als zwangloses Wiedersehen geplant war, wird zum zermürbenden Psychospiel, bei dem Linna immer mehr als Lügnerin dasteht. Sie gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen, Abhängigkeiten und tragischen Missverständnissen, der sie schließlich zwingt, die Erinnerung an vergangenen Schmerz zuzulassen. Denn dort liegt der Schlüssel zu allem: der Grund dafür, dass Linna nicht mehr singt.

Bewertung

Linna war früher in einer ziemlich berühmten Schulband, in der sie gemeinsam mit Jules, Falk, Maggie und Simon die Bühne regelmäßig durch ihre tolle Stimme gerockt hat und das Publikum damit auch zutiefst bewegt hat. Doch eine Bandauflösung bedeutete damals das Aus für alle - bis zu dem Tag, an dem Maggie eine Bandzusammenkunft geplant hatte, bei der alle Mitglieder der ehemaligen Band auf eine verschneite Hütte in den Bergen fahren. Doch was sich anfangs noch als harmlos herausstellt, wird bald sicherer Ernst. Denn skurrile und mysteriöse Dinge spielen sich auf der Hütte ab, auf der die fünf ehemaligen Freunde und ein neues Mitglied bald nicht mehr wissen, wem sie eigentlich trauen können. Sie fangen an, Flaschendrehen zu spielen und dabei wird Linna der Außenseiter der Gruppe: Sie wird für Dinge in der Vergangenheit beschuldigt, die so nie von statten gegangen sind und auch Falk leugnet, dass die Beiden jemals etwas verbunden hat. Linna fühlt sich mehr und mehr verlassen von allen und als sie eines Nachts auch noch aufwacht und ihre wunderschönen, langen Haare abgeschnitten sind, wird ihr auf einmal klar, dass das ganze weit mehr ist als nur ein harmloser Ausflug in die Berge. Doch was noch niemand weiß, ist, dass Linna seit fünf Jahren keinen einzigen Ton mehr gesungen hat ...
Das Cover hatte mich auf den ersten Blick nicht wirklich angesprochen, doch dann im Nachhinein fand ich es super und auch total passend, wenn man die Geschichte kennt. Die Schnörkel auf dem Buchrücken und auch auf dem Buch, wenn kein Schutzumschlag drum herum ist, sind auch total schön und ein richtiger Eyecatcher.
"Linna singt" ist ein guter und psychologisch sehr spannender Roman von Bettina Belitz, der mich beim Lesen immer gefesselt hat und auch einen den Atem anhalten ließ. Die Entwicklungen der Beziehungen der einzelnen Charaktere war sehr interessant und auch facettenreich, auch wenn es teilweise erschreckend war, wozu Menschen in der Lage sind, wenn sie verzweifelt oder verliebt sind.
Es geht in dem Buch auch viel um Musik, denn sie spielte damals in Linnas Leben eine sehr wichtige Rolle und eigentlich auch noch immer, auch wenn sie nicht mehr singt. Was Linna damals alles geschehen ist, erfährt man nach und nach in dem Buch und es wird sehr eindringlich und auch mit einer etwas dunkler Grundstimmung alles berichtet. Die Musik, welche rezitiert in dem Buch rezitiert wurde, hat auch immer super zu dem Kontext gepasst und dem ganzen noch eine schöne, melancholische Stimmung verschafft. Abschließend kann ich sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat, aber manchmal auch etwas zu heftig war. Deshalb gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen.
Julia Zamateit (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung