Jugendbücher  >  Abenteuer
Lockwood  & Co. von Stroud, Jonathan, Jugendbücher, Abenteuer, Fantasy

Lockwood & Co.

Die seufzende Wendeltreppe

Stroud, Jonathan

Übersetzung: Orgaß, Katharina , Jung, Gerald

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: cbj

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783570156179

Inhalt

LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.
So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …

Bewertung

Ich habe das Buch „Lockwood – die seufzende Wendeltreppe“ von Jonathan Stroud gelesen. Als großer Bartimäus-Fan war es für mich ein Muss, das neue Buch von Jonathan Stroud zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Schon von der ersten Zeile an ist man mittendrin im Geschehen. Durch die Ich- Erzählweise hat man das Gefühl, selbst mitzuspielen. Hauptfigur ist das Mädchen Lucy Carlyle. Sie ist für ihr alter schon sehr reif und kommt sympathisch rüber. Sie hat eine besondere Gabe. Lockwood ist der coole, aber auch sarkastische Chef der Agentur Lockwood & Co. George, der neben Lucy der einzige Mitarbeiter ist, kommt immer etwas brummelig und schlecht gelaunt rüber. Seit mehreren Jahren treiben in Grossbritannien Geister ihr Unwesen, besonders in London. Es gibt mehrere Agenturen die sich mit Geisteraustreibung beschäftigen. Solch eine ist Lockwood & Co., bei der Lucy neu anfängt. Gemeinsam mit dem Mitarbeiter George und dem Inhaber Anthony Lockwood versuchen sie sich mit kleinen Aufträgen über Wasser zu halten. Leider passiert ihnen bei einem der Aufträge ein Missgeschick und sie brennen das Haus des Auftraggebers ab, der sie nun viel Geld kostet. Eines Tages kommt ein mysteriöser alter Mann namens Fairfax in die Agentur. In einem alten Herrenhaus sollen die dort hausenden Geister vertrieben werden. Bisher hat keiner es geschafft die Geister zu vertreiben bzw. überhaupt eine Nacht in dem Haus zu überleben. Auf den ersten Blicke in Himmelfahrtskommando. Aber wenn sie den Auftrag lösen würden, wären alle Geldsorgen weg.
Ich gebe dem Buch die volle Sternezahl. Es hat mich gefesselt, mich verzaubert und in eine andere Welt entführt. Einfach ein fantastisches Abenteuer, das Lust auf mehr macht. Das Buch ist in 5 Teile gegliedert. Von der Aufmachung ist das Buch mit Nebelschwaden und Degen und einem Schloss gestaltet, was meiner Meinung nach sehr gut zu dem Inhalt des Buches passt. Geheimnisvoll. Besonderes interessant sind die Materialien, die zur Geisterjagt eingesetzt werden. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Zeile durchweg spannend geschrieben und wer die Bücher von Jonathan Stroud kennt, weiß auch, dass der Humor auf keinen Fall zu kurz kommt.
Emma D. (13) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy