Jugendbücher  >  Liebe
Love to go von Fröhlich, Anja, Jugendbücher, Liebe, Liebe

Love to go

Fröhlich, Anja

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Pink

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783864300233

Inhalt

Alle lieben Mike Hoffmann. Nur Mel nicht. Sie findet, dass dieser Mike viel zu viele Tricks in seinem Mädchenverzauberungskasten hat. Deshalb startet Mel den Blog Girlaxis, um die anderen Mädchen ein für alle Mal zu warnen. Denn Mel ist sich sicher: Selbst in den Altenheimen geistern noch Mike Hoffmanns rum und machen den Omis falsche Komplimente über ihre falschen Zähne. Es dauert nicht lange, bis der Blog entdeckt wird und die ganze Schule darüber spricht. Doch als Mel Mike durch einen Zufall besser kennenlernt, verliebt sie sich in ihn – und ihr Herz weiß nicht, ob es vor Aufregung stehenbleiben oder davongaloppieren soll …

Bewertung

In Love to go geht es um ein 14-jähriges Mädchen namens Mel. Sie schreibt eine Blog unter dem Namen „Girlaxis“. In diesem Blog schreibt sie über Jungs und ihre üblen Anmach-Taktiken. Als Beispiele benutzt sie Mike Hoffmann aus ihrer Stufe und Nelson Z. aus ihrer Klasse. Doch als sich Mels kleine Schwester Pepsi mit dem kleinen Bruder von Mike Hoffmann anfreundet, lernt sie Mike besser kennen und merkt, dass er gar nicht so ein Blödmann ist, wie sie gedacht hatte. Als ihr Blog in der Schule bekannt wird, wächst ihr alles über den Kopf. Sie entschließt sich den Blog zu löschen, doch plötzlich ist er wieder da. Anscheinend hat jemand anderes ihren Blog übernommen und schreibt nun weiter.

 

Das Buch hat 173 Seiten auf 14 Kapiteln. Das Buch hat keine Bilder, aber das fand ich nicht schlimm, weil man sich durch die Beschreibungen auch so alles gut vorstellen konnte. Ich finde, dass der Anfang des Buches nicht so toll geworden ist, da dort nur erzählt wird, was Mike Hoffmann mit den Mädchen macht und wie Mel das in ihren Blog schreibt. Es passiert also nicht wirklich etwas. Aber je weiter man im Buch liest, desto spannender und interessanter wird es. Besonders gut gefällt mir wie die Geschichte eine Wendung bekommt und Mel merkt, das man Menschen nicht verurteilen sollte, bevor man sie näher kennengelernt hat. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das Buch gekauft hätte, bin aber von der Geschichte positiv überrascht worden. Ich vergebe 3 Sterne.

 

Isabelle Heusingfeld (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe