Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Lua und die Zaubermurmel von Helmig, Alexandra, Kinderbücher, Kinderliteratur, Alltag & Familie, Aus dem Leben, Magie

Lua und die Zaubermurmel

Helmig, Alexandra / Kloos, Anemone

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Mixtvision

Empfohlen ab: 9 Jahre

ISBN: 9783944572109

Inhalt

Alles beginnt mit einer Zaubermurmel, die Lua eines Tages auf dem Spielplatz im Sand findet. Sie ist überzeugt, dass ihr Papa die Murmel für sie vom Himmel geworfen hat. Luas Vater ist vor Kurzem gestorben, und das Mädchen fühlt sich zwischen ihren nervigen Zwillingsschwestern und ihrer überlasteten Mutter nicht mehr zu Hause. Doch dann führt sie die Zaubermurmel in ein Zirkusdorf, auf dem ein Fluch zu liegen scheint: Seit der Magier Mo nicht mehr zaubern kann, verlieren die Artisten immer mehr ihre Fähigkeiten. Ob Lua ihren neuen Freunden und dem verbitterten Mo helfen kann?

Bewertung

Seit Luas Vater gestorben ist, findet Lua einfach keine Freude mehr am Leben. Ihr Vater hielt sie immer für etwas besonderes. Seit er weg ist, ist sie immer sehr traurig. Eines Tages findet sie auf dem Spielplatz eine Murmel und ist sicher, dass ihr Vater sie für sie vom Himmel geworfen hat. Die Murmel führt sie auf eine seltsame Weise zum Zirkus des Zauberer Mo. Seit einem schlimmen Vorfall kann dieser aber nicht mehr zaubern. Lua erinnert sich an die Ratschläge ihres Vaters und versucht mit ihnen dem geheimnisvollen Zauberer zu helfen.

 

Lua und die Zaubermurmel hat die besondere Eigenschaft jemanden so in das Buch hineinzuversetzen zu können, dass man alles um sich herum vergisst und sich als Teil der Geschichte fühlt. Was mich besonders überrascht hat, war, dass Lua in der Lage war, Mo zu verstehen und dass sie ihn überzeugen konnte stark zu bleiben. Daher hat Mo immer mehr angefangen Lua zu mögen und das, obwohl er am Anfang nur sagte, dass es doch bloss ein Kind ist.

Die Autorin Alexandra Helmig hat mit Lua und die Zaubermurmel zwar ein Buch ohne Bilder geschrieben, aber dafür mit besonders viel Fantasie und guten Beschreibungen, so dass man sich die Bilder selbst vorstellen kann. Das Inhaltsverzeichnis auf den ersten Seiten zeigt die 20 spannenden Kapitel. Das Buch ist sehr fantasievoll und zeigt, wie viele Sachen man mit Freundschaft überwinden kann, egal zwischen wem die Freundschaft ist. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich gebe ihr 5 Sterne.

 

Airely Knochenhauer Avila (9):: Kinder-und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Aus dem Leben, Magie