Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Mein schönes falsches Leben von Freeman, Hilary, Jugendbücher, Aus dem Leben, Erwachsenwerden, Mystery, Spannung

Mein schönes falsches Leben

Freeman, Hilary

Übersetzung: Köbele, Ulrike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783785584484

Inhalt

Erscheint im März 2017

 

Als Ella eines Morgens aufwacht, hat sich auf einmal alles verändert: Ihre Haare sind über Nacht mehrere Zentimeter gewachsen, sie ist plötzlich eine Einser-Schülerin und ihre Eltern haben sich doch nicht getrennt. Was zunächst gar nicht so schlecht klingt, entwickelt sich zu einem wahren Albtraum. Denn ihr Freund weiß nicht mehr, dass sie schon seit Jahren zusammen sind, und ihre beste Freundin erkennt sie nicht wieder! Verzweifelt versucht Ella herauszufinden, was mit ihr geschehen ist. Eins ist klar: Sie will in ihr altes Leben zurück – koste es, was es wolle.

Bewertung

Bei jeder Entscheidung, die wir treffen, schlagen wir einen Weg ein, den wir nicht rückgängig machen können, jede noch so kleine Entscheidung kann unser Leben von Grund auf verändern, doch was ist wenn man morgens aufwacht und sich herausstellt, dass man sich in einem Leben befindet, das man nicht gewählt hat?

Ella geschieht genau dass, sie befindet sich in einem Leben, das sie nicht gewählt hat, ein Leben an das sie sich nicht erinnern kann. Stattdessen erinnert sie sich an ein anderes Leben, andere Freunde, andere Hobbies, doch wenn das Leben in dem sie sich befindet nicht ihr eigenes ist, wem gehört es dann und wie bekommt sie ihr altes wieder zurück?

 

Der Roman „Mein schönes falsches Leben“ wurde von Hilary Freeman im Englischen geschrieben und von Ulrike Köbele ins Deutsche übersetzt. Aufmerksam bin ich auf das Buch durch den Titel geworden, da ich auf einen Roman hoffte, der einen dazu motiviert sein Leben wertzuschätzen, was in diesem Fall erreicht wurde.

Der Roman gibt einem einen anderen Blickwinkel auf das Treffen von Entscheidungen und hat mich persönlich dazu gebracht, erstmal über die Konsequenzen nachzudenken, bevor ich eine Entscheidung treffe.

Auf den 334 Seiten wurden Gedanken aufgefasst, über die sich bestimmt jeder schon mal den Kopf zerbrochen hat und mit der spannenden Geschichte von Ella in Verbindung gebracht. Es geht um Freundschaft, Liebe und Familiendrama, das perfekte Buch um auch das eigene Leben zu reflektieren.

Für mich hat das Buch 4 Sterne verdient und ich empfehle es jedem, der zum Nachdenken angeregt werden möchte.

 

Anna Höök (16) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Erwachsenwerden, Mystery, Spannung