Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Meine Brille kann zaubern! von Schwarz, Britta, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Alltag & Familie, Anders sein , Kindliche Gefühlswelt

Meine Brille kann zaubern!

Schwarz, Britta / Märtin, Carsten

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Lappan

Empfohlen ab: 5 Jahre

ISBN: 9783830312314

Inhalt

Simsalabim - ich kann wieder gut sehen! Als Emma eine Brille bekommen soll, ist sie überhaupt nicht begeistert. Doch ein Junge aus dem Kindergarten hat auch eine Brille - und als er ihr erzählt, dass seine Brille zaubern kann und er mit ihr Dinge sieht, die er vorher nicht sehen konnte, wird Emma neugierig - und auf einmal ist die Brille gar nicht mehr so schlimm.

Bewertung

Als Emma mit ihrer Mama zum ersten Mal zum Augenarzt geht, findet sie es dort eigentlich noch richtig lustig und spannend: Der Arzt ist nett, er spielt sogar mit ihr Pirat und setzt ihr eine Augenklappe auf, und weh tut die Untersuchung auch nicht. Dann aber soll Emma eine Brille bekommen, und das will sie auf gar keinen Fall! Leon aus dem Kindergarten hat nämlich eine Brille, und Emma findet Leon doof. Beim Optiker weigert sich Emma deshalb, ein Gestell auszusuchen, und auch, wenn ihr insgeheim das leuchtend grüne, für das ihre Mama sich entscheidet, ganz gut gefällt, ist sie fest entschlossen, die Brille nie, nie, niemals aufzusetzen. Aber dann bekommt Emma mit, wie Leon im Kindergarten erzählt, dass seine Brille zaubern kann – mit ihr sieht er Dinge, die sonst gar nicht da sind! Ob Emma vielleicht doch einmal, ganz heimlich, ihre Brille ausprobieren soll? Und tatsächlich: Auf einmal kann sie erkennen, dass der Clown auf ihrem Fensterbild Blümchen statt schwummeriger Punkte auf dem Hut hat, und sie sieht die Smileygesichter an ihrer Zimmerdecke endlich deutlich ...

 

Wenn schon im Kleinkindalter eine Brille notwendig wird, fällt es vielen Kindern schwer, sich mit dem neuen, fremden Ding auf der Nase anzufreunden. Das Bilderbuch greift die Problematik sehr sensibel auf und lässt die kleine Emma von selbst die Vorzüge ihrer Brille entdecken, denn wie im wirklichen Leben treffen die gut gemeinten Ratschläge von Mama auf taube Ohren ...

Die bunten Illustrationen unterstützen die Botschaft des Textes perfekt, denn immer dann, wenn Emma ihre Brille aufsetzt, sind die Bilder besonders detailreich, sodass auch kleine und große Betrachter den Zauber der Brille erleben und allerhand entdecken können. Ein rundum gelungenes Buch zu einem heiklen, oft vernachlässigten Thema, dass pädagogisch zweifellos sehr wertvoll sein kann, dabei aber völlig unaufdringlich und jederzeit kindgerecht bleibt.

 

Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Anders sein , Kindliche Gefühlswelt