Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Meine Oma ist ein Ninja von Tarpley, Todd, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Abenteuer, Alltag & Familie

Meine Oma ist ein Ninja

Tarpley, Todd / Chatzikonstantinou, Danny

Übersetzung: Schaub, Anna

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: NordSüd

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783314103315

Inhalt

Oskars Oma ist anders als die anderen Omas. Sie ist ein waschechter Ninja. Das ist toll, solange sie den anderen Kindern Karate beibringt. Doch als sie beim Fußballspiel den einzigen Ball kaputt kickt, werden Oskars Freunde ziemlich sauer. Jetzt wünscht sich Oskar, er hätte eine ganz normale Oma. Aber wer hat ihm die tollen Kicks beigebracht, dank denen seine Mannschaft doch noch gewinnt? Vielleicht ist es ja trotzdem toll, eine außergewöhnliche Oma zu haben. Manchmal.

Bewertung

Die Omas in der Kinderliteratur sind oft recht gemütlich unterwegs. Herzlich und mit viel Ruhe und Wärme unterstützen sie die Helden der Bücher dabei, ihren Weg zu gehen. In neueren Texten sind sie zudem oft dement. Bei Todd Tarpley geht es da ganz anders zu! Hier ist die Oma ein Ninja und unser kleiner Erzähler nimmt sie mit einigem Stolz mit in die Schule, wo sie plötzlich von der Decke fällt, die Lehrerin in die Ohnmacht treibt und die anderen Kinder zu echten Bewunderern macht.

So geht es Enkel und Oma überall: Die Ninja-Oma ist einfach cool! Doch da tauchen auch schon die ersten Risse auf: Keiner beachtet mehr den Ich-Erzähler, sondern nur noch seine Ninja-Oma. Und als die auch noch beim Fußballtraining den einzigen Ball zertritt, schlägt das Ganze furchtbar schnell um. Jetzt sind die Teammitglieder wütend. Aber nicht nur auf die Oma, sondern auch auf den Erzähler, der sie mitgebracht hat.

Klar kommt es jetzt zum Streit zwischen Enkel und Ninja-Oma. Und das absolut Tolle an diesem Buch ist, dass der Enkel selbst die Zeit hat, sich zu beruhigen und den Streit zu reflektieren. Danach erklärt er den anderen Kindern, dass die Oma es nicht böse gemeint hat. Und findet heraus, warum so eine Ninja-Oma doch praktisch sein kann.

 

„Meine Oma ist ein Ninja“ ist ein tolles, witziges Buch, das auf verschiedenen Ebenen schwierige Fragen klärt. Reicht es zum Beispiel, tolle Sachen mitzubringen, die alle bestaunen, um selbst Freunde zu haben? Und ist Familie austauschbar? In beiden Fällen lautet die Antwort Nein. Aber das macht nichts, denn Todd Tarpley stellt angenehm nebenher Wege vor, wie mit solchen Situationen umzugehen ist. Danny Chatzikonstantinou liefert dazu Illustrationen mit leicht wurstförmig wirkenden Menschen, deren Skurrilität sehr gut zum Witz der Geschichte passt. Hier trifft bunte Phantasie in der allerbesten Weise auf Alltagsproblematiken. Empfehlenswert (vielleicht besonders für Jungen)!

 

Saskia Geisler :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Alltag & Familie