Jugendbücher  >  Fantasy
Menduria - Das Buch der Welten von Mang, Ela, Jugendbücher, Fantasy, Abenteuer, Fantasy, Liebe

Menduria - Das Buch der Welten

Mang, Ela

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Ueberreuter

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783764150587

Inhalt

Die 16-jährige Lina ist auserwählt. Sie soll diejenige sein, die Menduria und damit das gesamte bestehende Weltengefüge retten soll. Der Schlüssel hierzu ist das Buch der Gezeiten, das jedoch mit sieben Siegeln verschlossen ist. Nur durch die wahrhaftige Empfindung von Selbstlosigkeit, Mitgefühl, Vertrauen, Mut, Ehrlichkeit, Liebe und Vergebung können diese Siegel geöffnet werden. In Menduria trifft sie auf den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian. Er macht ihr das Leben schwer, aber dennoch verliebt sie sich rettungslos in ihn. Und es stellt sich heraus: Auch diese weltenübergreifende Liebe war vom Schicksal vorherbestimmt. Denn nur durch die Kraft von Darians Liebe schafft es Lina, das letzte Siegel zu öffnen und das Unverzeihliche zu verzeihen: den Mord an ihrer Mutter.

Bewertung

Lina führt ein vollkommen normales Leben. Das dachte sie zumindest. Sie hatte zwar schon immer eine rege Fantasie, doch die scheint nun mit ihr durchzugehen. Sprechende Wölfe, knöcherne Gestalten und ein Buch, mit dem sie Menduria retten soll. Menduria, eine Welt voll Elfen, Trollen und anderen magischen Wesen. So was gibt es doch nicht wirklich, oder doch?

Aber kaum hat sie diese Welt betreten, jagt sie von einem Ereignis zum nächsten. Sie soll diese Welt vor dem Untergang bewahren, aber sie weiß doch gar nicht, wie! Dann ist da noch Darian, der Dunkelelf, zu dem sie sich unerklärlich hingezogen fühlt. Doch auf wessen Seite er steht, wird sich erst noch zeigen…

 

Das Cover ist sehr schön bunt gestaltet und strahlt bereits etwas Magisches aus. Das Buch an sich ist in Kapitel unterteilt, die aus verschiedenen Sichten erzählt werden. Ich hatte manchmal Probleme, direkt zu erfassen, aus wessen Sicht nun berichtet wird, was den Lesefluss aber nicht allzu sehr beeinflusst hat.

Was mich am Anfang des Buches sehr irritiert hat, ist, wie selbstverständlich alles für Lina ist. Wenn mir sprechende Wölfe und Traumjäger begegnen würden, wäre das ein ziemlicher Schock. Lina hingegen nimmt das alles meiner Meinung nach zu souverän auf. Dadurch war mir ihr Charakter zunächst nur schwierig zugänglich. Im Laufe des Buches habe ich mich dann aber an ihre Art gewöhnt und konnte mit ihr sympathisieren. Sie ist ein sehr starkes und gefühlvolles Mädchen, das eine schwere Aufgabe auferlegt bekommen hat, aber trotzdem immer optimistisch bleibt und ihr Bestes gibt.

Darians Charakter ist mysteriös und hatte auf mich - sowie Lina - sofort eine anziehende Wirkung. Schon von Anfang an merkt man, dass sich zwischen den beiden etwas Besonderes entwickelt und ich habe es genossen, diese Entwicklung mitzuerleben. Vor allem junge, aber natürlich auch ältere Leser, werden beim Lesen von der Leidenschaft zwischen den beiden gepackt werden.

Die Handlung an sich folgt nicht dem typischen Spannungsverlauf. Eigentlich geschieht permanent etwas und die Spannung wird durchgehend aufrechterhalten. Dadurch lässt sich das Buch sehr schnell und dynamisch lesen. Es war sehr aufregend, von Abenteuer zu Abenteuer zu wirbeln. Die Gestaltung der Welt Menduria fand ich sehr kreativ. Gut gelungen war, dass die Autorin die beiden Welten sehr realistisch verknüpft hat, sodass es mir durchaus möglich erscheint, dass Menduria existiert.

 

Ich empfehle dieses Buch Lesern ab etwa 15 Jahren, die sich für Fantasy interessieren und auf der Suche nach Spannung sind. Ich vergebe 4 Sterne, sehe aber noch Ausbaupotenzial für einen möglichen nächsten Band.

 

Lidan Chai (18) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Fantasy, Liebe