Jugendbücher  >  Fantasy
Misfit von Skovron, Jon, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Misfit

Jael und das Amulett der Dämonen

Skovron, Jon

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Knesebeck

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783868734416

Inhalt

Jael fühlt sich einsam und als Außenseiterin. Ohne Mutter aufgewachsen, musste sie ständig mit ihrem Vater, einem strengen und wortkargen Ex-Priester, umziehen. An ihrem 16. Geburtstag erhält sie von ihm ein altes Schmuckstück. Dieses Amulett enthüllt ihr die unfassbare Familiengeschichte – denn Jael ist die Tochter einer Dämonin – und verleiht ihr dämonische Kräfte.
Wird sie lernen, diese zu beherrschen, um es mit den furchtbaren Kräften der Hölle aufnehmen zu können? Wem kann sie sich anvertrauen und wer kann ihr bei ihrem Kampf helfen? Und als wäre das nicht schon genug, ist da auch noch ihr Mitschüler Rob, der für alles eine scheinbar natürliche Erklärung hat … Die fantastische Geschichte einer ungewöhnlichen Heldin, die zwischen Wissenschaft und Magie, den dunklen Mächten der Unterwelt und dem Erwachsenwerden eines Teenagers steht.

Bewertung

Als Jael Thompson an ihrem 16. Geburtstag erfährt, dass sie dämonische Kräfte besitzt, verändert sich ihr Leben schlagartig. Aus dem Alltag eines Teenagers wird das Leben eines Halbdämons. Und mit dieser Erkenntnis soll sie auch mehr über ihre verstorbene Mutter sowie über ihre Familiengeschichte erfahren. Aber das neue Leben birgt auch erhebliche Gefahren. Sie wird von Belial, einem Dämon, der um seine Macht fürchtet, gejagt. Bald ist ihr nicht mehr klar, wem sie vertrauen kann und vor wem sie sich fürchten muss.
Ich finde das Buch super spannend. Die Geschichte ist so fesselnd und phantasievoll geschrieben, dass ich das Buch gar nicht mehr weglegen konnte. Es handelt sich um einen Fantasy-Roman, was man auf den ersten Blick schon am Einband erkennen kann. Die Geschichte ist relativ düster und bedrohlich, und die schlechte Beziehung zwischen Jael und ihrem Vater trägt auch nicht gerade zu einer besseren Stimmung bei. Ich konnte mich super in Jael hineinversetzen. Zwischendurch liest man ein paar Kapitel, in denen die Vergangenheit, also Jaels Familiengeschichte, geschildert wird. Ich empfehle das Buch für Mädchen ab 11 Jahren; außerdem hat die Story locker 5 Sterne verdient.
Paulina Trapp (11) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy