Jugendbücher  >  Abenteuer
Mission Clockwork von Slade, Arthur, Jugendbücher, Abenteuer, Spannung

Mission Clockwork

Angriff aus der Tiefe

Slade, Arthur

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Thienemann

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783522201322

Inhalt

Ein toter Agent in New York. Schiffe, die vor Island spurlos verschwinden. Ein Feind, der unsichtbar ist. Modo und Octavia, getarnt als junges Ehepaar, beginnen zu recherchieren. Doch ihr Schiff wird gerammt und Modo gerät in Gefangenschaft auf der Ictíneo, einem riesigen Unterwasserseeboot. Welche Pläne verfolgt die Kapitänin Monturiol? Welche Rolle spielt der französische Geheimdienst? Und in wessen Auftrag handelt der Unsichtbare? Während Octavia zusammen mit Mr Socrates über Wasser ermittelt, ist Modo fasziniert von einer hoch technisierten Welt in den schwarzen Tiefen des Atlantiks.

Bewertung

Täglich versinken Schiffe vor Island spurlos und keiner weiß, was es damit auf sich hat. Modo und Oktavia stellen Nachforschungen an und beobachten das Gebiet im Meer vor Ort. Doch dann wird ihr Schiff von einem Unterseeboot gerammt und Modo stürzt über Bord. In letzter Not rettet er sich in das Unterseeboot, namens Ictineo, wird dort aber zusammen mit der französischen Agentin Colette Brunet gefangen gehalten. Auf dem Schiff, dessen Kapitänin Monturiol ist, machen sie jedoch eine atemberaubende Entdeckung... Was sie aber nicht wissen: Sie werden die ganze Zeit von einem Unsichtbaren verfolgt, der im Auftrag eines Unbekannten handelt und ungewisse Absichten hat...
Es ist der zweite Band dieser Agenten-Reihe, der auch diesmal ganz in Ordnung war. Der Autor versteht es die Handlung gut zu verstricken, so dass man lange nicht weiß, wer welche Absichten verfolgt und wer überhaupt der Böse ist. Die Thematik des Buches ist aber nichts Neues und wurde bereits in anderen Romanen „durchgekaut“. Aus meiner Sicht ist es somit keine besonders einfallsreiche Handlung, sondern nur eine weitere Geschichte, die anders erzählt ist.
Teilweise wirkt es sogar etwas oberflächlich erzählt, weshalb der Eindruck entsteht, es soll möglichst schnell und mit möglichst wenig Aufwand geschrieben werden. Dadurch ist es leicht zu lesen und ich empfehle es ab 12 Jahren. Auch ist es manchmal fragwürdig, ob all die Erfindungen, die im Buch vorkommen, im 19. Jahrhundert schon möglich waren, oder eine gewisse Fantasie mitspielt. Insgesamt reicht es nur für 3 Sterne, obwohl es spannend geschrieben ist und man durchaus in den Sog des Buches gezogen wird.
Matthias Kreuzer (16) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de



Modo und Octavia haben einen neuen Auftrag. Sie sollen heraus finden, warum in einem bestimmten Meeresgebiet in der Nähe von Island Schiffe verschwinden. Deshalb kreuzen sie auf einem Schiff in diesem Gebiet und da geschieht es: Sie werden von einem Unterseeboot gerammt. Modo fällt über Bord, während Octavia sich auf dem beschädigten Schiff nach Island retten kann. Modo gelingt es, ins Innere des geheimnisvollen Unterseebootes Ictineo zu gelangen. Dort wird er jedoch von der Mannschaft der Kapitänin Monturiol überwältigt und gefangen genommen. Auf der Ictineo lernt Modo die französische Agentin Colette Brunet kennen, die wie sie das Rätsel der verschwundenen Schiffe lösen wollte und ebenfalls in Gefangenschaft geriet. Doch schon bald stellt sich heraus, das der eigentliche Gegner nicht die Kapitänin mit ihren Leuten ist, sondern Modo und Colette müssen ihr gegen die Clockwork-Guild beistehen.
Während Modo auf dem Unterseeboot faszinierende Einblicke in eine andere Welt erhält, gibt Octavia nicht auf und sucht unermüdlich nach ihm.
Dieser zweite Band der spannend geschriebenen Agentengeschichten um Modo und Octavia gefiel mir ebenso gut wie der erste. Aber auch ohne den ersten Teil gelesen zu haben findet man sich schnell mit den verschiedenen Personen und der Geschichte zurecht. Besonders gefallen haben mir die technischen Details, mit denen das Unterseeboot ausgestattet war und betrieben wurde.
Dieses Buch ist gedacht für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren, aber wenn man Abenteuer-und Agentengeschichten mag, durchaus auch schon ab 10 Jahren zu lesen. Für jüngere Kinder nicht so geeignet, da auch Menschen ums Leben kommen.
Für mich ist diese Mission Clockwork ein Buch, das 4 Sterne verdient.
Jann T. (10) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung