Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Mit Eddie ist es toll! von Fleming, Virginia, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Abenteuer, Anders sein

Mit Eddie ist es toll!

Fleming, Virginia / Cooper, Floyd

Übersetzung: Grotelüschen, Andrea

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Lappan

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783830312383

Inhalt

An einem sonnigen Frühlingstag beschließen Leonie und Lukas, zum Waldsee zu gehen und nach Froschlaich zu suchen. Darüber, dass der Nachbarsjunge Eddie mitkommen will, sind sie zunächst gar nicht erfreut. Eddie hat das Down-Syndrom, und es fällt ihnen nicht leicht, nett zu ihm zu sein. Aber schließlich ist es Eddie, der an diesem Tag eine wunderbare Entdeckung macht.

Bewertung

In Leonies und Lukas’ Nachbarschaft wohnt Eddie, der anders ist. Und mit dem die beiden sich eigentlich gar nicht so gern abgeben wollen. Sie können schlicht nicht viel mit ihm anfangen, denn Eddie leidet am Downsyndrom, und auch, wenn Leonies Mutter sie stets bittet, nett zu Eddie zu sein, findet Leonie es ein bisschen nervig, dass Eddie ihr stets nachzulaufen versucht. Lukas ist sogar noch abgeneigter und schickt Eddie immerzu fort, wenn er sich den beiden Freunden nähern will. Als Lukas und Leonie sich eines heißen Sommertags an einem kleinen Teich im Wald abkühlen und Eddie hinzukommt, ist Lukas sofort wütend, doch Leonie überrascht, wie anders Eddie den Teich wahrzunehmen scheint: Er macht sie auf schöne Seerosen aufmerksam, will ihr gar eine pflücken, und geht unheimlich umsichtig mit den Salamandern und Kaulquappen um, die Leonie ohne Eddies Hinweis völlig übersehen hätte. Schließlich lässt sie sich entgegen Lukas’ Protesten überreden, Eddie zu einem zweiten Teich zu folgen, und erlebt eine geradezu magischen Nachmittag. Und als sie sich über ihr verzerrtes Spiegelbild im Wasser beugt und Eddie ihr auf seine entwaffnend ehrliche Art regelrecht weise verkündet, das Aussehen sei weniger wichtig als das, was innen ist, kann Leonie beim Nachhausekommen nur aus ganzem Herzen sagen: Mit Eddie ist es toll!

 

Eine leise, einfühlsame Geschichte, die ohne reißerische Abenteuer auskommt und doch zutiefst berührt: Nicht explizit ausgesprochen, aber doch spürbar werden zunächst die Kränkung Eddies und sein Bemühen, dazuzugehören, dann der allmähliche Wahrnehmungswandel und das Umdenken von Leonie. So regt die Erzählung auch kleine Zuhörer und Vorleser zum Nachdenken an und erweist sich durch die absolut stimmigen, bemerkenswert atmosphärischen grobkörnigen Illustrationen als höchst versöhnliche Lektüre, nach der man ein bisschen mehr glauben möchte, dass doch auch vieles in der Welt in Ordnung sein oder kommen kann.

Ein Buch, das Verständnis und Vielfalt fordert und fördert, ohne dabei den moralisierenden Zeigefinger zu heben.

 

Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Anders sein