Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Mit Zorro durch die Nacht von Hensgen, Andrea, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Alltag & Familie

Mit Zorro durch die Nacht

Hensgen, Andrea / Collet, Maren

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Magellan

Empfohlen ab: 9 Jahre

ISBN: 9783734840142

Inhalt

Eigentlich ist Matti ein ganz normaler Junge: Er geht zum Fußball, trifft sich nach der Schule mit seinen Kumpels, Mathe könnte etwas besser laufen … Alles nichts Besonderes.

Doch dann geschieht eines Abends das Unglaubliche: ZORRO taucht vor Mattis Fenster auf. Aber ZORRO ist nicht wie der Held, den man aus dem Film kennt, ZORRO ist nämlich, wenn Matti raten müsste, selbst noch ein Kind und vielleicht nur einen halben Kopf größer als er. Trotzdem weiß ZORRO über alles Bescheid: Über die Kinder in Mattis Klasse, Papa, Fußball und ja, auch über Mama kann Matti mit ihm reden. Und ZORRO hat immer eine Lösung für Mattis Probleme parat.

Als ZORRO aber dann den ganzen Sommer lang verschwunden bleibt, wird Mattis Vertrauen in ihn auf die Probe gestellt …

Bewertung

Zorro ist ein Junge, einen halben Kopf größer als Matti und er ist komplett schwarz gekleidet, mit Hut und Maske. Eines Abends bei Ostwind und Vollmond bekommt Matti Besuch von Zorro. Matti kann mit Zorro über alles reden: Über den blöden Ben, über seinen Hund Sputnik, über Papa, sogar über seine tote Mama und über die Schule. Besonders in Mathe hat Matti Probleme.

Eines Nachts kommt Zorro wieder und will sich Sputnik, seinen Hund ausleihen. Nach langem Zögern gibt Matti endlich nach. Eine Nacht später darf auch Matti mit Zorro durch die Nacht gehen und erfährt wo sein Hund war. Er war bei einem anderen Jungen, um ihn aufzumuntern.

 

Die Sprache ist leicht verständlich. Es gibt einige farbige Bilder. Ich finde die Geschichte ziemlich langweilig, weil nichts Spannendes passiert. Beim dem Titel habe ich mehr erwartet. Matti geht nur einmal mit Zorro durch die Nacht. Davon wird gerade mal im letzten Kapitel von acht erzählt. Daher gebe ich nur 4 Sterne. Ich empfehle das Buch eher für Jungs von 7 bis 10 Jahre.


Ruben Beirle (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder

Themen: Abenteuer, Alltag & Familie