Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Mogel von Mohl, Nils, Jugendbücher, Aus dem Leben, Erwachsenwerden, Problemthemen

Mogel

Mohl, Nils

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Rowohlt

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783499215377

Inhalt

Ein Partykeller in der Reihenhaussiedlung. Vier Jungs, die Bierpong spielen. Dann der durchgeknallte Einfall: Einer von ihnen wird sich für den Rest der Nacht als Mädchen verkleiden. Und so ziehen sie los – ins ChackaBum!, in die Disco am Stadtrand. Und Miguel, der nun Miguela ist, freundet sich in seiner neuen Rolle mit dem Jungsschwarm seiner Schule an: Candy. Ihr Fast-Ex sorgt schließlich dafür, dass eine scheinbar lustige Idee völlig außer Kontrolle gerät ...

Bewertung

Samstagabend: Die Vorstadtgang Miguel, Silvester, Flo Da Ho und Dimi langweilen sich. Wie können sie den Abend lustig gestalten? Nichts leichter als das! Aus einer Wette gezwungen verkleidet sich Miguel als Mädchen- und wird dabei kurzerhand zu Miguela. Und das mit vollem Programm: Beinerasieren, Augenbrauenzupfen und Push-up BHs. Plötzlich ist Miguela das heißeste Mädchen der ganzen Vorstadt. Zusammen ziehen die vier durch die Nacht, bis sie im ChackaBum! Landen. Die Disco schlechthin. Da trifft Miguel ausgerechnet auf seinen Schwarm Candy, die ebenso wie der Rest der Discobesucher auf Miguels Verkleidung reinfällt und sie kurzerhand in ihre tiefsten Geheimnisse einweiht. Sie hat schrecklichen Liebeskummer und ihr Ex hat ein grausiges Druckmittel gegen sie. Was wird Miguel(a) tun?

 

Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben. Obwohl es am Anfang noch etwas zäh ist, wird die Handlung der Geschichte gegen Mitte des Buches immer interessanter, sodass man es nicht mehr aus der Hand legen kann. Es wird unheimlich viel Umgangssprache verwendet, die an dieser Stelle natürlich als stilistisches Mittel die Welt der vier Jungs verdeutlicht. Allerdings musste ich einige Male über die umgangssprachlichen Ausdrücke nachdenken, bevor ich ihren eigentlichen Sinn verstanden hatte. Die humoristische Schreibweise lockert die Handlung um einiges auf, sodass der Leser über keine Schwierigkeiten während des Lesens stolpert.

Themen wie Drogen und Sex kommen auch vor, sodass das Buch für Leser ab 14 Jahren geeignet ist. Besonders gut hat mir das Ende des Buches gefallen, das eine schon fast weise Wirkung mit sich zieht. Das Buch ist sehr gut geeignet für lockeres, entspanntes Lesen, da es wenig philosophische Themen oder dramatische Handlungen aufweist. Es ist also nichts zum Grübeln, sondern einfach eher für all die, die Freude an unkomplizierten und humorvollen Texten haben. Ich vergebe 5 Sterne.


Rebekka Mattes (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Erwachsenwerden, Problemthemen