Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Monday Club von Kuhn, Krystyna, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Mystery, Spannung

Monday Club

Das erste Opfer, Bd. 1

Kuhn, Krystyna

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783789140617

Inhalt

Bei der sechzehnjährigen Faye Mason wurde bereits in früher Kindheit idiopathische Insomnie diagnostiziert, eine seltene Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind.

Bewertung

In dem Buch „Monday Club – Das erste Opfer“ (Band 1) von Krystyna Kuhn geht es um die sechzehnjährige Faye, die unter der seltenen Schlafkrankheit leidet. Als ihre beste Freundin Amy plötzlich bei einem Autounfall ums Leben kommt, ändert sich alles für Faye. Denn alle haben Geheimnisse vor ihr, selbst ihr Freund Josh erzählt ihr nicht mehr alles und verbirgt etwas. So kommt es, dass sie nicht mehr weiß, was sie glauben soll.

Außerdem gibt es noch den einflussreichen, geheimnisvollen Mondayclub in dem ihre Tante Liz und später auch Josh Mitglied sind. Dieser hat auch seine Geheimnisse und als Faye von Missy, der Verrückten des Dorfes, erzählt bekommt, dass dieser Tote aufwecken kann, fällt ihr es immer schwerer Realität und Traum bzw. Wahn auseinander zu halten. Als sie dann auch noch ihrer toten Freundin Amy begegnet wird es für Faye immer komplizierter.

 

Das Cover und der Titel „Das erste Opfer“ haben mich sofort angesprochen, weil es sehr interessant und bunt gestaltet ist. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war mir klar, dass ich dieses Buch lesen wollte. Er hörte sich sehr spannend an und ich lese gerne Trilogien.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben. Mir gefällt das sehr gut, da man so verstehen kann wieso Faye so handelt oder warum sie so denkt. In diesem Buch gefällt mir am besten, dass es sehr realitätsnah gestaltet ist, d.h. das für viele Sachen plausible Erklärungen gefunden werden. Unter anderem wirkt es so realitätsnah durch viele medizinische Erklärungen oder Begriffe, die es eben wirklich gibt. Aber natürlich gibt es auch ein paar Stellen, die nicht ganz so passieren könnten in der Wirklichkeit.

 

Ich empfehle das Buch „Monday Club – Das erste Opfer“ Jugendlichen ab ca. 14 Jahren, da das Buch um ein sechzehnjähriges Mädchen und ihre Freundschaften, ihre Probleme, ihre Liebe und ihr Leben mit einer seltenen Schlafkrankheiten geht. Es ist ein sehr spannendes Buch, das es auf jeden Fall wert ist, es zu lesen. Ich glaube, dass das Buch eher für Mädchen geeignet ist, da es sich um ein Mädchen und ihre Welt dreht und wie sie mit dem Tod ihrer besten Freundin fertig wird. Also euch viel Spaß beim Lesen!

 

Laura Gutmann (15) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Mystery, Spannung