Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Monddämmerung von von der Reith, Rolf, Jugendbücher, Aus dem Leben, Abenteuer

Monddämmerung

von der Reith, Rolf

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Thienemann

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783522202145

Inhalt

2039: Die 16-jährige Tessa sitzt in der Raumfähre zum Mond. Mit einer Tasche voll Klamotten und ihrer Schildkröte zieht sie bei ihrem Vater Leo ein, der auf der permanenten Mondbasis Mao-Gandhi II als Techniker arbeitet. Ihr Plan: Erst mal schauen, was sich weiter ergibt. Doch mit dem, was dann passiert, hätte Tessa niemals gerechnet. Sie lernt auf dem Mond Wayne Tooley, den Sänger ihrer Lieblingsrockband kennen, ihr Vater verschwindet – und sie entdeckt, dass sich auf der dunklen Seite des Mondes ein streng gehütetes Geheimnis verbirgt …

Bewertung

 Im Jahr 2039 sitzt die 16-jährige Tessa in der Raumfähre zur permanenten Mondbasis Mao-Gandhi II, um ihren Vater zu besuchen. Dieser arbeitet dort, Tessas Eltern sind getrennt. Für sie geht das Leben allerdings wie gewohnt weiter: Unterricht gibt es auch auf dem Mond, wenn auch in holografischer Form. Für Tessa ist es dann schon ziemlich überraschend, dass der Sänger ihrer Lieblingsband ausgerechnet auf Mond ein Konzert gibt, und anscheinend sogar ein Auge auf sie geworfen hat...

Der Alltag wird aber in den Schatten gestellt, als Tessas Vater urplötzlich verschwindet und sie zusammen mit dem Sänger Wayne Tooley schnell herausfindet, dass sich auf der dunklen Seite des Mondes ein streng gehütetes Geheimnis verbirgt…

 

Das Titelbild signalisiert sofort, dass das Buch in einem Zeitalter spielt, auf dem Leben auf dem Mond zur Normalität geworden ist. Der Rückentext hat mich auch sehr neugierig gemacht, wenn auch zu bemängeln wäre, dass die Beziehung zwischen Tessa und ihrem „Star“ Wayne Tooley nicht sehr deutlich wird, obwohl diese eine durchaus wichtige Rolle in diesem 270 Seiten langen Science-Fiction-Abenteuer spielt.

Der Autor hat einen sehr gut passenden Erzählstil für seine Geschichte gefunden, er berichtet als allwissender Erzähler mal von der einen Person an diesem Ort, mal von der anderen Person am anderen Ort, sodass man immer auf dem Laufenden ist, aber keineswegs durcheinander kommt.

Der Mix aus Abenteuer, Science-Fiction und ein wenig Liebesgeschichte passt meiner Meinung nach sehr gut und wurde auch hervorragend umgesetzt. Obwohl der Autor sich nie lange mit Umgebungs-Beschreibungen aufhielt, konnte ich mir immer sehr gut vorstellen, wie es dort jetzt wohl aussähe. So wird man nicht von langen Beschreibungen gelangweilt, ist aber trotzdem nie zu kurz gekommen, was das Kopf-Kino betrifft… ;-)

 

Rolf von der Reith hat uns ein sehr lesenswertes Buch spendiert, das für Weltraumbegeisterte ab 12 Jahren ein großer Lesespaß ist und eine durchaus realistische Zukunftsvorstellung zeigt, somit in meinen Augen: Klare 5 Sterne!


Raphael Mergehenn (12) :: Kinder-und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer