Jugendbücher  >  Fantasy
Morland von Schwindt, Peter, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Morland

Die Rückkehr der Eskatay, Bd. 1

Schwindt, Peter

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2009

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783473353026

Inhalt

Hoch im Norden liegt Morland. Die Zeiten sind schlecht. Immer mehr Menschen hungern, es kommt zu Unruhen und die Geheimpolizei ist allgegenwärtig. Eine rätselhafte Todesserie erschüttert das Land: Kopflose Leichen werden geborgen, doch es sind keine Mordopfer. Und es tauchen Kinder mit seltsamen Fähigkeiten auf, wie man sie seit vielen tausend Jahren nicht gesehen hat. Die Geheimpolizei setzt alles daran, dieser Kinder habhaft zu werden ...

Bewertung

Ganz Morland ist von einer Welle des Aufruhrs ergriffen: Die schlecht bezahlten Arbeiter streiken, und in den höheren Rängen ist jeder des anderen Feind. Mittendrin entdecken drei Kinder ihre magischen Fähigkeiten. York, der problemlos von einem Ort zum anderen materialisieren kann, Hakon, der Gedankenleser, und Tess, die über ungeheure Muskelkraft verfügt. Sie sind Giste, haben ihre Fähigkeiten also nicht durch Berühren einer bestimmten Blume erlangt, wie die Eskatay, ihre ebenfalls magischen Feinde, sondern durch Vererbung. Jene Eskatay nun wollen sie unbedingt in ihr Kollektiv aufnehmen oder aus dem Weg schaffen. Ein Streit, der tausende von Jahren zuvor durch die Bewohner Morlands schon einmal erfolgreich gestoppt werden konnte, flammt wieder auf: gnadenloser, härter, brutaler… ...
Der 1. Band von Peters Schwindts neuer Trilogie, "Morland" ist ein supertoller Roman, der mir zu 100 % gut gefallen hat! Er macht sehr gespannt auf die nachfolgenden Bände, da viele Fragen ungelöst und viele Personen weiterhin unbekannt bleiben. Durch häufige Perspektivwechsel hält Schwindt die Spannung am Leben und die Geschichte frisch und fesselt so den Leser bis zum Schluss. Da auch normale Menschen mitspielen und das Ganze in einer relativ normalen Umgebung spielt, würde ich das Buch nicht nur für Fantasy-Fans empfehlen, sondern für alle ab 14 Jahren, die Bücher lieben, die so richtig schön spannend sind. Ich vergebe 5 Sterne!!!
Julia Gurol (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Die Geschichte spielt in dem im Norden liegenden Staat Morland. Dort sind schlimme Zeiten angebrochen, Menschen hungern, die Regierung strebt eine Alleinherrschaft an und es sterben auf rätselhafte Weise Menschen. Das Buch wechselt ständig zwischen den Jugendlichen Tess, York und Hakon, sowie dem Beamten Hagen Lennart, von denen jeder ein völlig anderes Leben führt. Doch irgendwann entdecken die drei Jugendlichen, dass sie magische Fähigkeiten haben. Als auch die Regierung, die mit Hilfe von besonderen Blumen ebenfalls magische Fähigkeiten erlangen kann, davon erfährt macht die Geheimpolizei Jagd auf die drei. Durch bestimmte Verwicklungen wird auch Lennart darin einbezogen.
Dieser abenteuerliche Fantasie-Roman erweckt durch seinen flüssigen Sprachstil viel Lust zum Lesen. Das Buch wechselt anfangs immer wieder zwischen den verschiedenen Lebensgeschichten, so dass es schwerer zu Lesen ist. Ich empfehle es daher erst ab 12 Jahren. Dazu kommt noch, dass der Autor des öfteren Fremdwörter bzw. eigene Wörter benützt. Die Geschichte kommt ohne Kapitelunterteilung aus und wird nur beim Personenwechsel mit Sternchen gekennzeichnet. Die verschlungene Schrift finde ich zum Umschlag sehr passend. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich vergebe 5 Sterne!
Matthias Kreuzer (13 Jahre) – Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy