Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Morlot von Reschke, Katharina, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Krimi, Sprache

Morlot

Detektive schlafen nie

Reschke, Katharina / Raidt, Gerda

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Boje

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783414824011

Inhalt

Dunkle Gassen voller Gangster und Nebeldunst, das ist die Welt von Detektiv Morlot. Es ist eine erfundene Welt, die Jonathans Mutter – die bekannte Autorin Wanda Holms – in ihren Büchern beschreibt.

Jonathan will mit dieser Welt nichts zu tun haben. Doch plötzlich verschwindet seine Mutter, und alle Spuren deuten darauf hin, dass sie von den Gangstern aus ihrem eigenen Roman gekidnappt wurde. Absolut unmöglich!, weiß Jonathan. Aber draußen in den Straßen ziehen mitten im Sommer plötzlich dichte Nebelschwaden auf - genauso wie in Wandas Büchern. Höchste Zeit, sich auf die Suche nach diesem Morlot zu machen, damit er ihm hilft, seine Mutter zu finden!

Bewertung

Jonathan ist ein zwölfjähriger Junge, wessen Mutter Bücher schreibt. Zurzeit arbeitet sie am 11. Band einer Serie, in der es um einen Detektiv namens Morlot geht. Bei Jonathan kommt Morlot nicht besonders gut an, denn wegen ihm fallen sämtliche Urlaube und andere schöne Sachen aus, weil die Mutter ständig arbeiten muss. Doch als sie plötzlich verschwindet, denkt Jonathan, dass sie in einem ihrer Bücher abgetaucht ist. Der Einzige, der ihm in diesem Fall helfen kann, ist ausgerechnet der von ihm verhassten Detektiv Morlot. Leider sind sich die beiden bei der Suche ständig uneinig und deshalb wird es nicht leicht für sie, Jonathans Mutter zu finden.

 

Dieser Roman hat mich nicht von Anfang an gefesselt: die Spannung steigt erst ab dem zweiten Viertel an, während davor noch nicht so viel passiert. Doch dann verschwindet Jonathans Mutter und es fängt ein richtiges Abenteuer mit ihm und Morlot an. Mich hat die Idee, dass man in die erfundenen Welten der Bücher eintauchen kann, beeindruckt, denn ich würde auch gerne mal in solchen Welten untertauchen. Auch die Beziehung zwischen Morlot und Jonathan fand ich witzig: sie streiten immer, Morlot tut so, als würde er Jonathan nicht hören, wenn sie sich miteinander gestritten haben, und man versteht nicht wirklich, ob sie sich hassen oder nicht.

Dieses Buch besteht aus 20 Kapiteln und ist insgesamt nicht sehr lang (es hat nur 222 Seiten). Es gibt einige schwarz-weiße Zeichnungen, die meistens die Geschichte vertiefen.

Dieser Roman konnte mich nicht so ganz mitreißen, obwohl er einige gute Stellen enthält. Deshalb vergebe ich ihm 4 Sterne und empfehle es für Jungen und Mädchen ab 9 Jahren, die keine zu langen Bücher lesen möchten.

 

Matteo Schmidt (10) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de  

Themen: Abenteuer, Krimi, Sprache