Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Mysterium von Sedgwick, Julian, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Mysterium

Der Palast der Erinnerung, Bd. 2

Sedgwick, Julian

Übersetzung: Ahrens, Henning

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Aladin

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783848920396

Inhalt

Danny Woo ist dem Tod in Hongkong gerade noch mal von der Schippe gesprungen, aber die Herausforderungen nehmen kein Ende. Anstatt sich von den Strapazen seines Asien-Abenteuers zu erholen, macht er sich auf den Weg nach Barcelona, wo der ehemalige Zirkus MYSTERIUM sich nach dem tragischen Tod seiner Eltern zum ersten Mal wieder neu formiert. Doch die Wiedersehensfreude mit der Kompanie ist getrübt, denn Dannys Verdacht, dass es im MYSTERIUM einen Maulwurf gibt, lastet schwer. Doch kein Auftragskiller, keine halsbrecherische Verfolgungsjagd durch die engen Gassen der katalonischen Hauptstadt und auch keine Leiche, die die brutale Handschrift der Neunundvierzig trägt, können Danny davon abhalten, die Puzzleteile seiner Vergangenheit zusammenzusammeln.

Bewertung

Danny Woo ist der Sohn von Zirkusartisten, die auf tragische Weise durch einen Brand ums Leben kamen. In diesem Band (Band 2 der Mysterium-Reihe) macht er sich auf den Weg nach Barcelona. Dort will das „Mysterium“, der frühere Zirkus seiner Eltern, wieder zusammenfinden und probt in der Sagrada Familia, der berühmten Kirche Barcelonas, das neue Programm. In dem Zirkus verbrachte Danny bis zum Tod seiner Eltern eine sehr aufregende und behütete Kindheit.

Nachdem Danny im ersten Teil der „Mysterium“-Bücher in Hongkong von der „49“, einem mafiaartigen Verbrechersyndikat, fast getötet worden war, bleiben für ihn die meisten Fragen immer noch offen: Wer genau und warum wollte man ihn in Hongkong töten und sind seine Eltern wirklich durch einen Brand, der ein Unfall war, ums Leben gekommen? Danny hat Zweifel, er vermutet, dass seine Eltern getötet worden sind und sucht nach Antworten im Mysterium.

Dort angekommen, kann er sich an immer mehr Ereignisse der Vergangenheit erinnern und verdächtigt gleich einige der Artisten. Diese verhalten sich äußerst verdächtig und keiner sagt ihm die ganze Wahrheit. Danny gerät in einen turbulenten Strudel an Ereignissen, bei dem ihm seine artistischen Fähigkeiten sehr gut helfen!

 

Das Buch hat mir sehr gut gefallen! Wie der erste Band ist das Buch sehr spannend. Danny gerät oft in Schwierigkeiten, eine Gefahr jagt die andere. Gerade ist sein Freund Zamora verunglückt, dann wird Danny von falschen Polizisten verhaftet, während der gesamten Handlung wird er von einer kaltblütigen Killerin gejagt…

Toll ist auch die Beschreibung der Zirkusartisten und ihrer waghalsigen Nummern. Das Buch ist aber auch oft sehr traurig, nämlich dann, wenn Danny sich an seine Eltern zurückerinnert und daran, wie seine Eltern ums Leben kamen. Häufig ist das Buch leider auch kompliziert zu lesen und hat bei aller Spannung seine Längen, die Sprache ist dann sehr ausschweifend, die Beschreibungen manchmal für mich zu ausführlich und immer wieder kommen spanische oder katalanische Wörter vor.

 

Insgesamt ist das Buch aber sehr lesenswert, es ist toll für alle, die gerne spannende Geschichten lesen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.


Leonard Rein (10) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer