Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Nana im Angesicht des süßen Verbrechens von Lane, Kathleen, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Nana im Angesicht des süßen Verbrechens

Lane, Kathleen / Horne, Sarah

Übersetzung: Panzacchi, Cornelia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Esslinger

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783480229963

Inhalt

Manche reizenden, alten Damen würden lieber ein Nickerchen machen oder einen Gesundheitstee trinken, als sich an die Ferseneines auf der Fahndungsliste stehenden Verbrechers zu heften. Aber die Oma von Mathilda und Jeremy verschwendet ihre Zeit nicht mit Nickerchen, wenn sie stattdessen Bagger fahren oder im Zirkusauftreten kann. Und erst recht nicht, wenn sie den Auftrag erhält, zusammen mit ihren verdammt artigen Enkeln einen unglaublich hinterhältigen Bonbondieb zu überführen!

Bewertung

Nana ist die Großmutter von Mathilda und Jeremy. Sie ist also schon eine ältere Dame. Doch das hält sie nicht davon ab, jede Menge außergewöhnliche Jobs zu machen, wie z.B. Baggerfahrerin, Tiefseefischerin und viele andere. Ihre Tochter Ellen, die Mutter von Mathilda und Jeremy, macht sich immer sehr viele Sorgen, deshalb darf sie von den Jobs auch nichts wissen. Doch ihre Enkelkinder wissen es.
Am Anfang der Geschichte liest Nana in der Stellenanzeige, dass eine Detektivin gesucht wird. Sie bewirbt sich und bekommt den Job - es hatte sich nämlich sonst keiner beworben. Ihrem ersten Fall steht also nichts mehr im Weg: sie soll den Süßigkeitendieb fassen. Auf dem Polizeirevier trifft Nana ihre Enkel, die gerade von einem Polizisten festgehalten wurden. Mathilda und Jeremy waren wohl öfter auf dem Polizeirevier und noch öfter reißen sie dort wieder aus. Diesmal haben sie nur ein "Experiment" im Park gemacht. Gut das Nana gerade auf dem Polizeirevier ist und die zwei in Obhut nimmt.
Jetzt wollen sie ihrer Oma natürlich helfen den Dieb zu fassen. Zu dritt erleben sie ein lustiges Abenteuer und Nana hat natürlich eine Idee, wie sie dem Dieb eine Falle stellen können. Ob das wohl klappt?
Das Buch ist in 17 Kapitel aufgeteilt und hat 116 Seiten. Es gibt auf fast jeder Doppelseite ein oder mehrere schwarz-weiß Bilder, manche sind auch eine ganze Seite groß. Es ist also nicht allzu viel zu lesen. Die Bilder sind sehr lustig gezeichnet.
Besonders mag ich die lustige, etwas andere Nana. Mit so einer Oma wird es nie langweilig. Ich finde die Geschichte lustig und hatte viel Spaß beim Lesen. Ich denke, das Buch ist gut für achtjährige Mädchen und Jungen zu lesen. Ich vergebe knappe 4 Sterne.
Isabelle H. (11) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer