Kinderbücher  >  Vorlesen
Nele Makreles leise Reise durch die Zeit von Kaufmann, Andreas, Kinderbücher, Vorlesen, Wissen

Nele Makreles leise Reise durch die Zeit

Kaufmann, Andreas

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Emporos

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783981519112

Inhalt

Nele stupste an den Zeigern der Uhr herum, doch es war, als versuche sie in einem Buch zu lesen, dessen Sprache sie nicht verstand. Vor dem Schlafengehen, nach dem Essen, das konnte Nele begreifen – aber Viertel vor neun? Konnte man Zeit denn in Stücke schneiden? Woraus war sie überhaupt gemacht? Aus Luft? War sie durchsichtig wie ein Gespenst? Und konnte man irgendetwas anderes damit machen außer sie zu messen? Ließ Zeit sich sehen? Riechen? Anfassen? Schmecken?

Bewertung

In dem Buch von Andreas Kaufmann reisen wir mit Nele Makrele und ihrem "Zeitreiseführer" Herrn Herrmann in sieben Geschichten durch die Zeit. Alles beginnt damit, dass Nele im Unterricht das Zeitlesen an einer Uhr lernen soll. Im Sachkundebuch ist eine Uhr, deren Zeiger man drehen kann. Und dann geschieht es, dass diese Uhrenfigur lebendig wird und sich als Herr Herrmann vorstellt. Er lädt Nele ein, die Zeit und deren Einteilung viel lebendiger zu erfassen. Gemeinsam machen sie sich auf eine lehrreiche und unterhaltsame Reise.
Das Buch fällt einem nicht auf Anhieb ins Auge. Der Einband des Buches ist matt, ein Bild zum Inhalt passend ist darauf zu sehen und der Titel ist in lindgrün aufgedruckt. Hübsch, aber kein Eyecatcher. Innen verhält es sich ähnlich. Jedes der sieben Kapitel enthält jeweils lediglich ein Bild in der Mitte. Die Schrift ist recht groß, für Leseanfänger, Klasse 2 und 3 gut geeignet.
Wenn man dann aber zu lesen beginnt, in unserem Fall als Gute-Nacht-Geschichte vorzulesen, steigt man mit Nele in die Geschichte ein und erlebt auf logische, wunderbar verständlich erklärte Art, was es mit der Zeiteinteilung vom Jahr hin bis zur Sekunde auf sich hat! Andreas Kaufmann hat sich ganz toll überlegt, wie er Kindern begreiflich machen kann, wie lang ein Jahr ist, was man in einer Woche alles machen kann und vor allem, wie wunderbar wichtig gerade die eine Sekunde ist! Großartig!
Wiebke Gebers hat hierzu mit ihren Illustrationen beigetragen, die so nett sind, dass es ruhig ein paar mehr hätten sein können.
Ein ganz tolles Buch, das uns an sieben Abenden die Zeit vor dem Einschlafen verschönt hat und das wir bestimmt noch öfter vor- oder selberlesen werden! Dem Kindergarten meiner Tochter habe ich es bereits empfohlen, ich finde, es eignet sich auch dort für die Älteren ganz hervorragend.
Verlegt wurde das Buch im emporos-Verlag, den ich bisher nicht kannte, nun aber auf weitere Bücher dieses Verlages achten werde.
Unser Fazit: Eine toll erzählte, gut verständliche Geschichte trotz eines recht komplizierten Themas! Einziger Abstrich ist, das sein Äußeres in einer Buchhandlung zwischen Stapeln hochglänzender, bunter und stark beworbener Bücher vielleicht leider nicht ins Auge fällt! Was sehr schade ist!
Ein besonderes Buch, das 4 gute Sterne verdient!
Ines und Ida R. (4) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Wissen