Junge Literatur  >  Aus dem Leben
Nicholas Dane von Burgess, Melvin, Junge Literatur, Aus dem Leben, Spannung

Nicholas Dane

Burgess, Melvin

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Carlsen

Empfohlen ab: 16 Jahre

ISBN: 9783551582256

Inhalt

Als Nicholas Mutter stirbt, muss er von einem Tag auf den anderen ins Heim. Dort herrschen Disziplin, Unterdrückung und brutale Gewalt. Doch noch schlimmer als die prügelnden Lehrer ist der Heimleiter Mr Creal, der den Jugendlichen mit großer Freundlichkeit begegnet - um sie dann zu missbrauchen. Mit allem Stolz und aller Selbstachtung, die Nicholas noch hat, wagt er die Flucht aus dem Heim.

Bewertung

Nicholas Dane hat eigentlich ein ganz gutes Leben. Doch dann stirbt seine Mutter vom einen auf den anderen Tag. Er hat nichts und niemanden mehr, denkt er. Und so kommt es, dass Nicholas ins Heim kommt. Nach außenhin wirkt Meadow Hill gar nicht mal so schlimm. Doch hinter den Mauern dominiert die Gewalt den Alltag. Und Nicholas wehrt sich und wird so schnell zur Zielscheibe. Doch dann ist da Mr.Creal, der ihm die Zuneigung und Freundlichkeit gibt, die er benötigt. Dann jedoch zeigt Mr. Creal sein wahres Gesicht. Er prägt Nicholas für immer und das nicht positiv. Nicholas hat genug. Er flieht und will ein Leben auf der Straße beginnen. Doch er scheint einfach kein Glück zu haben.
Das Cover finde ich passend. Es vermittelt dem Leser schon ein wenig die düsteren Geschehnisse des Buches. Allerdings finde ich es nicht so schön, dass der Name des Autors so groß geschrieben ist, weil das - da der Titel ja auch ein Name ist - verwirrend sein kann.
Die Geschichte, die das Buch erzählt, ist erschreckend. Ich habe das Buch schnell durchgelesen, es ist super geschrieben! Es ist absolut gerechtfertigt, dass das Buch ab 16 empfohlen wird. Denn um zu verstehen, was in der Geschichte wirklich alles passiert, muss man schon etwas älter sein. Es geht um sexuellen Missbrauch, Kriminalität und Gewalt. Zwar wurde erst später gesagt, dass die Handlung vor ca. 20-30 Jahren spielt, aber ich finde es trotzdem gut, dass man sich diesem Thema gewidmet hat. Es ist erschreckend, dass es vor nicht allzu langer Zeit noch so in Heimen aussah.
Vor allem zeigt das Buch sehr klar und deutlich, was für Auswirkungen das alles auf Kinder wie Nicholas hat und dass man nicht die Augen davor verschließen darf.
Ich vergebe 5 Sterne.
Lidan Chai (14 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung